R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

22.04.2018 | 20:20 Uhr | Uta Helkenberg

Radolfzell: Niklas Bschorer gewinnt CIC2*

Kai-Steffen Meier in Vairano erfolgreich

Radolfzell (fn-press). Niklas Bschorer hat die internationale Zwei-Sterne-Kurzprüfung in Radolfzell gewonnen und damit zugleich die erste Station des U25-Förderpreises Vielseitigkeit 2018.

Nach der Dressur noch Dritter, setzte sich der 23-Jährige mit seinem Vier-Sterne-Pferd Tom Tom Go dank einer Nullrunde im Gelände an die Spitze und beendete die Prüfung ohne weitere Strafpunkte im Springen mit insgesamt 27,1 Minuspunkten. Damit verwies er den zweimaligen Olympiasieger Michael Jung (Horb) mit der Hannoveraner Stute Corazon (v. Casillas) auf den zweiten Platz. Jung war zwar etwas besser in der Dressur, jedoch drei Sekunden zu langsam auf der Geländestrecke unterwegs und verschenkte damit einen möglichen Sieg (Endstand 27,9). Noch mehr Zeit nahm sich der Reitmeister mit dem irischen Wallach fischergreenline, mit dem er zwar die Dressur gewinnen konnte (25,1), am Ende mit insgesamt 39,7 Minuspunkten aber nicht über Platz 25 hinauskam.

Weitere Nachwuchsreiter belegten die nächsten Plätze des CIC2*. Auf dem dritten Platz (und damit dem zweiten Platz in der U25-Wertung) landete Jerome Robiné mit Quaddeldou R. Der Mannschaftseuropameister der Jungen Reiter und EM-Sechste in der Einzelwertung von 2017 beendete seinen Saisonauftakt mit 28,4 Minuspunkten vor der Deutschen Vizemeisterin der Jungen Reiter, Tina Krüger (Eching) mit Dolce Mia (29,2). Die Vorjahressiegerin im U25-Förderpreis Vielseitigkeit, Leonie Kuhlmann (24, Einbeck) beendete die Prüfung mit ihrer Schimmelstute Cascora auf dem elfen bzw. fünften Platz (33,8). 

Für die deutschen Nachwuchsreiter geht der U25-Förderpreis Vielseitigkeit mit Sonderwertungen in den Drei-Sterne-Prüfungen Marbach (10.-13. Mai), Wiesbaden (18.-21. Mai), Luhmühlen (14.-17. Juni) weiter, gefolgt von den CIC2* Hünxe (13.-15. Juli) und Hambach (17.-19. August). Den Schlusspunkt setzt wie in den Vorjahren das Nationenpreisturnier CICO3* in Waregem/Belgien (20.-23. September).

Kai-Steffen Meier gewinnt CIC2* Vairano
Einen CIC2-Sieg feierte am Wochenende auch Kai-Steffen Meier. Der ehemalige EM-Teilnehmer brachte im italienischen Vairano gleich drei Pferde in der Zwei-Sterne-Tour an den Start und konnte die Prüfung mit Nyala d’Arville (32,5) vor Nicolas Wettstein (Ecuador) mit Onzieme Framoni (38,3) und der Italienierin Luisa Palli mit Kimono (40,4) gewinnen. Mit seinen Hengsten Glücksruf und Painter’s Maxime belegte Meier die Plätze elf beziehungsweise 16.

Der Nationenpreis in Vairano ging auf das Konto der Franzosen. Kai-Steffen Meier belegte als deutscher Einzelreiter mit Cascaria V Platz 22 im CICO3*. Hb

Alle Ergebnisse unter www.rechenstelle.de.

IDEXX

IDEXX bietet im Rahmen einer Kaufuntersuchung die sofortige Untersuchung von Proben auf Fremdsubstanzen oder eine Probeneinlagerung für 6 Monate und Untersuchung bei Bedarf. Weitere Informationen zu dieser Absicherung beim Pferdekauf bei IDEXX oder beim Tierarzt.

mehr Informationen