R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

04.07.2019 | 08:30 Uhr | Uta Helkenberg

EM Ländliche Vielseitigkeitsreiter: Longlist aufgestellt

Endgültige Nominierung erfolgt Mitte Juli

Westerstede (fn-press). Gleich zwei Europameisterschaften in der Vielseitigkeit finden in diesem Jahr in Deutschland geht. Bevor Ende August in Luhmühlen die Titel vergeben werden, ermitteln die „ländlichen“ Vielseitigkeitsreiter vom 1. bis 4. August ihre Meister in Westerstede. Bei diesen EM handelt es sich um das älteste Europachampionat. Bereits 1953 wurden in Bad Segeberg die ersten Medaillen vergeben. Seither war Deutschland sechs Mal Ausrichter dieser Traditionsveranstaltung, zuletzt 2005 in Ganderkesee.

Die Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter weisen einige Besonderheiten auf. Die EM wird in Form einer kurzen Vielseitigkeitsprüfung (CIC3*-S, früher CIC2*) ausgetragen. Jeweils sechs Reiter bilden eine Mannschaft, die vor der eigentlichen Dressuraufgabe als erste Teilprüfung eine gemeinsame Mannschaftsdressur bestreiten. Interessierte Reiter konnten bei der Mannschaftsführung – Roger Böckmann und Roland Harting – ihr Interesse an einer Teilnahme bekunden, ausschlaggebend sind die Erfolge auf bisherigem Zwei-Sterne- bzw. heutigem Drei-Sterne-Niveau. Nach Auswertung der Ergebnisse wurden folgende Paare für die Longlist nominiert, die endgültige Entscheidung fällt Mitte Juli. Insgesamt darf Deutschland als Gastgeber zwölf Paare entsenden: eine Mannschaft plus sechs Einzelreiter.

Auf der Longlist stehen (in alphabetischer Reihenfolge): Marie-Sophie Arnold (Fürfeld/RPF) mit Remember me, Antonia von Baath (Salzhausen/HAN) mit Freddie, Simone Boie (Hünxe/RHL) mit Scotch, Liv Gunzenhäuser (Bruchsal/BAW) mit Sewarion, Konstantin Harting (Königswinter/RHL) mit Cigaline, Jasmin Ingendahl (Neuenkirchen/HAN) mit Charlotte, Heike Jahnke (Ganderkesee/WES) mit Mighty Spring und Coco Spring, Karsten Jaspers (Westerstede/WES) mit Duke´s Delight, Fritz-Ludwig Lübbecke (Wingst/HAN) mit Caramia, Friederike Paradies (Düsseldorf/RHL) mit Amika Emerie, Sophie Pritschau (München/BAY) mit Careless Cricket, Melina Rytir (Düsseldorf/RHL) mit Fairy Tale CR, Katharina Schedel (Obing/BAY) mit Carla, Antje Schöninger (Lengenfeld/SAC) mit Quebec, Aline Stahn (Calden/HES) mit Callas und Herzsprung, Katharina Tietz (Hanstedt) mit Prouno und Aspen T, Johanna Wetjen (Rastede/WES) mit Lord Herbal, Merle Wewer (Peheim/WES) mit Magic Mic und Captain Hero, Marie Zauber (Ratingen/RHL) mit Q Base und Annika-Frederike Zerulla (Heitersheim) mit Riviera. Hb

Böckmann

Die neuen Esprit Modelle

Sind ein praktischer und gleichzeitig überaus schicker Wegbegleiter – und das zu einem attraktiven Preis. Ob für ein oder zwei Pferde oder in unterschiedlichen Materialien - für jeden Geschmack und Anspruch ist das passende dabei.

Mehr Informationen