R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

24.09.2019 | 12:20 Uhr | Maike Hoheisel-Popp

Unser Stall soll besser werden: Filme der Siegerställe

PM-Förderprojekt zeichnet jedes Jahr tolle Pferdehaltungen aus

Warendorf (fn-press). Sie sind die diesjährigen Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Unser Stall soll besser werden“: der Butterwiesenhof im bayerischen Bachhagel, der Loreleyenhof aus Hemdingen in Schleswig-Holstein und der niedersächsische Reitverein Friesoythe. Wer wissen möchte, wie Pferde dort leben, kann dies nun in drei kurzen Filmbeiträgen ansehen.

Die Filme unter fn-pm.de/unserstall nehmen den Zuschauer mit auf einen Rundgang durch den jeweiligen Stall und lassen die Stallbetreiber ihre Philosophie der Pferdehaltung vorstellen. So ergeben sich Ideen und Anregungen für die eigene Pferdehaltung. Der Wettbewerb "Unser Stall soll besser werden" wird bereits seit mehr als 25 Jahren von den Persönlichen Mitgliedern der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) gemeinsam mit dem Fachmagazin Reiter Revue International durchgeführt. Er zeichnet Pferdehaltungen aus, die durch Um- oder Neubau tolle Haltungskonzepte etabliert haben. „Wir sehen die ausgezeichneten Betriebe als Vorbild und Motivation für andere Ställe, ihre Pferdehaltung zu optimieren“, erklärt die PM-Ehrenvorsitzende und Schirmherrin des Wettbewerbs Ruth Klimke. Sie gehört gemeinsam mit hochrangigen Experten aus Veterinärmedizin und Pferdehaltung der Jury an, die nach einer Vorauswahl und Besichtigung der Finalställe tagt und die Siegerställe prämiert. Der Wettbewerb geht im Frühjahr 2020 in eine neue Runde. hoh

Hier geht es zu den Filmen und zu weiteren Informationen.

PM Reisen

Expeditionsreise Namibia

Im Mittelpunkt der 14-tägigen Rundreise stehen die faszinierenden Wüstenpferde der Namib. Der Weg führt die Reisegäste zudem zu den bekanntesten Orten Namibias. Die Busrundreise mit Achim Winkler, dem ehemaligen Direktor des Zoos Duisburg, ist zum Preis ab 3.599 Euro zzgl. Flüge buchbar.