R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

01.10.2018 | 12:00 Uhr | Theresa Müller

FN-Initiative wird Jahresprojekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

„Pferde fördern Vielfalt“ erhält in Berlin nächste große Auszeichnung

Warendorf (fn-press). Erst Monatsprojekt, jetzt sogar Jahresprojekt – die UN-Dekade Biologische Vielfalt zeichnet „Pferde fördern Vielfalt“ am 10. Oktober erneut aus. Insgesamt ist es die dritte Ehrung für die FN-Initiative, die sich für den Erhalt und für bessere Lebensbedingungen von Pflanzen, Insekten und anderen Kleintieren im Umfeld der Pferdehaltung einsetzt.

„Pferde fördern Vielfalt“ wurde im November 2017 im Rahmen des Weltcup-Turniers German Masters in Stuttgart bereits als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Mehr als 2000 Menschen wählten die Initiative der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), des Biodiversitäts- und Nachhaltigkeitsberaters Dr. Stefan Rösler sowie des Pferdesportverbands Baden-Württemberg mit ihrer Stimme dann zum Monatsprojekt im März 2018. Nun hat eine Fachjury entschieden: „Pferde fördern Vielfalt“ wird außerdem Jahresprojekt der UN-Dekade. Die Ehrung findet am 10. Oktober im Rahmen des 9. Nationalen Forums zur biologischen Vielfalt mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze in Berlin statt. Das Forum steht unter dem Motto „Aktionsprogramm Insektenschutz – Gemeinsam wirksam gegen das Insektensterben“.

In Pferdeställen sind nicht nur Pferde zu Hause, sondern auch zahlreiche Insekten, kleine Säugetiere, Sing- und Greifvögel sowie viele verschiedene Pflanzenarten. Doch ihre Zukunft ist gefährdet: Laut dem Naturschutzbund Deutschland ist die Biomasse der Fluginsekten seit 1989 um bis zu 80 Prozent zurückgegangen. Manche Arten sind bereits ausgestorben, beispielsweise mehr als 60 Prozent der heimischen Hummelarten im Großraum Krefeld oder 58 Prozent der Tagfalterarten in Düsseldorf. Zu den Ursachen gehören die Zerstörung von Lebensräumen und der Einsatz von hochwirksamen Insektiziden. Das Insektensterben belastet auch die Pflanzenwelt und andere Tiere, Vögel beispielsweise finden nicht mehr genug Nahrung. Dieser Entwicklung will die Initiative „Pferde fördern Vielfalt“ entgegenwirken. So wurden zum Beispiel ein „Biodiversitäts-Quick-Check“ und ein praxisorientierter Maßnahmenkatalog erstellt, der Pferdebetrieben und Vereinen aufzeigt, welche Maßnahmen sie für die Förderung der Insekten, Vögel und Pflanzen ergreifen können. Drei Beispiele: Büsche und Bäume bieten vielfältige Lebensräume, Brutkästen im Scheunengiebel laden Schleiereulen ein, offene Stalltüren und Fenster ermöglichen Rauchschwalben, sich im Stall ein Plätzchen zum Nisten zu suchen.

Damit die Weltöffentlichkeit für den Artenschutz sensibilisiert wird, haben die Vereinten Nationen die Jahre 2011 bis 2020 zum Jahrzehnt der biologischen Vielfalt erklärt. Ziel der internationalen Dekade ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Durch die Auszeichnung von Projekten wie „Pferde fördern Vielfalt“ soll dazu aufgerufen werden, sich für den Erhalt bedrohter Tier- und Pflanzenarten einzusetzen. National hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) dieses Thema aufgegriffen und das Projekt „Sport bewegt – biologische Vielfalt erleben“ initiiert, an dem sich die FN mit „Pferde fördern Vielfalt“ beteiligt hat.

Mehr Informationen zum Projekt „Pferde fördern Vielfalt“ finden Sie hier: www.pferd-aktuell.de/biologischevielfalt. Der aktuelle Projekt-Flyer steht im FN-Shop unter www.pferd-aktuell.de/shop/index.php/cat/c137_Pferd---Natur.html als kostenloser Download zur Verfügung.

Das 9. Nationale Forum zur biologischen Vielfalt findet am 10. Oktober von 10 bis 17.45 Uhr im dbb Forum Berlin, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin statt. Die Moderation wird Tanja Busse übernehmen, bekannt unter anderem aus dem WDR-Hörfunk. Um Anmeldung unter www.bmu-registrierung.de/NationalesForum wird gebeten. Unter diesem Link finden Sie ebenfalls das Programm des Forums.

Weitere Informationen und Fotos für Ihre Berichterstattung erhalten Sie bei der FN-Abteilung Umwelt und Pferdehaltung, 02581/6362-534, dkoch@fn-dokr.de.

Festhallen Turnier Frankfurt auf ClipMyHorse.TV

Festhallen Turnier Frankfurt auf ClipMyHorse.TV

Das Festhallen Turnier vom 13. bis 16. Dezember 2018 in Frankfurt live und in der Mediathek auf ClipMyhorse.TV

Hier direkt ansehen....

Equitana 2019

Den Pferdesport in allen Facetten erleben - auf der Weltmesse des Pferdesports. Jetzt Messetickets sichern für die Equitana 2019 in Essen!