Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

07.03.2018 | 10:30 Uhr | fn-press

DOSB-Initiative Wald.Sport.Bewegt.

Vereine können sich an den ersten Waldtagen beteiligen

Warendorf (fn-press). Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Deutsche Forstwirtschafsrat (DFWR) rufen ihre Verbände, regionalen Organisationen und vor allem die örtlichen Sportvereine bzw. Forstämter, Forstreviere und Waldbesitzer zu einer verstärkten Zusammenarbeit auf. Zum ersten Mal sollen deshalb im September 2018 die Deutschen Waldtage 2018 unter dem Motto „Wald bewegt“ stattfinden.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet die Waldtage mit einem besonderen Sportbezug, DOSB und DFWR sind Hauptpartner. Sport, Erholung und Gesundheit stehen im Mittelpunkt einer zentralen Veranstaltung in Berlin am 13. und 14. September 2018. Bundesweit sollen vom 14. bis 16. September 2018 praxisnahe Veranstaltungen unter dem Dach der „Deutschen Waldtage“ stattfinden – ein idealer Anlass für eine intensivere Kooperation von Forst- und Sportorganisationen auf örtlicher und regionaler Ebene, um gemeinsam zu Aktionen und Aktivitäten in die Wälder einzuladen. Vielfältige Veranstaltungen und Aktionen auch für Reit- und Fahrvereine sind denkbar, zum Beispiel

  • Reittouren, Orientierungsritte, Waldrallyes
  • Waldfeste mit Verein und Förster
  • Trainingsstunden im Wald
  • Familientage im Wald
  • Forstbezogene Themenwanderungen/-ritte/-spaziergänge rund um die eigene Reitanlage (was wächst, kreucht und fleucht in „unserem“ Wald?)
  • Informationsveranstaltungen für Reiter 50/60+
  • Infopavillon des Forstes/Waldausstellung im Verein
  • Natursportspiele, Outdoorfeste gemeinsam mit anderen Natursportarten, Reitern, Radfahrern, Orientierungsläufern etc.
  • Auch bestehende Veranstaltungen können genutzt werden, z.B. Reitturniere, Fuchs- und Schleppjagden
  • Beim Forstamt kann nachgefragt werden, welche Themen für den Wald/die Förster in der Gegend besonders wichtig sind
  • Ebenso können lokale oder überregional bekannte Sportgrößen einbezogen werden.

Diese und viele weitere Kooperationsansätze sind denkbar – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. „Wichtig ist, dass die Leute aus dem lokalen Forst mit den Pferdefreunden zusammenkommen“, sagt Gerlinde Hoffmann, Leiterin der Abteilung Umwelt und Pferdehaltung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). 

Von entsprechenden Kooperationen können sowohl die Forst- als auch die Sportorganisationen profitieren: Sportvereine können die positiven und gesundheitsfördernden Wirkungen des Waldes für ihre Angebote nutzen, ihr Kooperationsspektrum ausbauen und ihre lokale Verankerung verdeutlichen. Die forstlichen Akteure können neue Zielgruppen und Partner gewinnen, über die Bedeutung des Waldes, seine Pflege und Bewirtschaftung informieren und sich als offene und moderne Kooperationspartner präsentieren. Darüber hinaus können sich beide Partner über die Gestaltung eines naturverträglichen Sports verständigen und gemeinsam für einen angemessenen Interessenausgleich eintreten.

Die Internetseite www.waldsportbewegt.de bietet Informationen und Adressenlisten zur Unterstützung bei der Umsetzung gemeinsamer Aktivitäten. DOSB/fn-press

CEECOACH

Jetzt kabellos kommunizieren

Das Kommunikationssystem CEECOACH verbindet zwei bis sechs Personen via moderner Bluetooth-Technologie völlig kabellos und mit einer Reichweite von bis zu 500 Metern. CEECOACH ist offizieller FN-Partner.

mehr Informationen