Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

03.02.2019 | 18:18 Uhr | fn-press

Offenburg: Jörne Sprehe gewinnt Großen Preis

Französin Penelope Leprevost Zweite vor dem Schweizer Niklaus Rutschi

Offenburg (fn-press) Im zwölften Jahr ihrer Turniergeschichte feierten die „Baden Classics“ im Offenburger Messegelände eine Siegerin aus dem Süden: Die 36-jährige Jörne Sprehe (Fürth) gewann mit ihrer Stute Luna den Großen Preis des Drei-Sterne-CSI und verwies die Französin Penelope Leprevost auf Rang zwei.

Rund ein Jahr hatte Jörne Sprehes 13-jährige ZfdP-Stute Luna verletzungsbedingt pausiert, nun ist sie wieder top in Schuss: Die Tochter des Hengstes L’Avian aus einer Leader M-Mutter beeindruckte mit einer makellosen fehlerfreien Runde im Umlauf des Großen Preises der „Baden Classcis“ und gab auch im 13 Paare umfassenden Stechen ihr Bestes: Mit einem enormen Vorsprung von knapp drei Sekunden schoss die braune Pferdelady über die Ziellinie. Jörne Sprehe drehte nach der Siegerehrung eine nicht minder flotte Runde mit ihrem Ehrenpreis, einem nagelneuen Automobil der Marke Smart. 

Vor so viel Rasanz im Parcours musste selbst die ansonsten wegen ihrer schnellen Runden gefürchtete Französin Penelope Leprevost kapitulieren. Die 38-Jährige aus der Normandie hatte den zehnjährigen Hengst Vancouver de Lanlore eingesetzt. Auch er blieb fehlerfrei und meisterte die Anforderungen rund eine halbe Sekunde schneller als der drittplatzierte Cardano CH mit dem Schweizer Niklaus Rutschi im Sattel. Auf dem vierten Platz behauptete sich der Olympiasieger von 2000, Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden, mit dem KWPN-Wallach Eldorado S.

Für Hans Dieter Dreher (Eimeldingen) und den Hannoveraner Prinz wäre im Großen Preis vielleicht ein etwas besseres Resultat als Platz sieben möglich gewesen. Die schnelle Zweit hätte für Platz zwei gereicht, aber der elfjährige Sohn des Perigueux patzte an einem Hindernis, es wurde Platz sieben. Kleiner Trost: Mit dem Wallach hatte Dreher in einem 1,50-Meter-Springen, der Hauptprüfung des Turnier-Freitags, das zweitbeste Ergebnis erreicht. Diese Prüfung gewann der Niederländer Jens van Grunsven mit der Stute Cika. hen

Horses and Dreams auf ClipMyHorse.TV

Horses and Dreams auf ClipMyHorse.TV

Horses & Dreams zählt zu den beliebtesten Reitsportveranstaltungen. Der Erfolg des Festivals basiert auf einer Kombination von internationalem Spitzensport und einer breitgefächerten Erlebniswelt! Alle Prüfungen live und in der Mediathek auf ClipMyhorse.TV.

Jetzt ansehen!

IDEXX

Selen-Versorgung beim Pferd

Selen ist ein Spurenelement, das gerade in der Zeit des Fellwechsels eine wichtige Rolle im Zellstoffwechsel spielt. Viele Pferde sind nicht ausreichend mit Selen versorgt. Klarheit bringt die Untersuchung einer Blutprobe beim Tierarzt.

Hier mehr erfahren...