Europameisterschaften 2019: Teams, Zeitplan, News
Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

07.09.2018 | 18:00 Uhr | Laura Schwabbauer

DJM München Springen: Schleswig-Holstein dominiert im Parcours

Sven Gero Hünicke, Beeke Carstensen und Freya Sophie Langhans gewinnen Wertungsprüfungen

München (fn-press). Die Deutschen Jugendmeisterschaften Dressur und Springen in München sind in vollem Gang. Für die Children, Junioren und Ponyspringreiter hat die erste Wertungsprüfung angestanden, für die Jungen Reiter geht es nach der zweiten Wertung schon Richtung Finale – bei ihnen werden bereits am Samstag die Medaillen vergeben. Lediglich bei den Ponyreitern hatte eine Reiterin aus Bayern die Nase vorn, in allen anderen Springen dominierten Paare aus Schleswig-Holstein. 

Sven Gero Hünicke von der Insel Fehmarn und seine Hannoveraner Stute Sunshine Brown scheinen ein gutes Omen bei der Deutschen Jugendmeisterschaft zu haben: 2016 in Riesenbeck gewannen sie den Titel 2017 in Aachen wurde es Bronze. Auch in diesem Jahr in München haben sich die beiden in eine komfortable Situation vor dem Finale am Samstag gebracht: Sie haben die zweite Wertungsprüfung mit einem Start-Ziel-Sieg für sich entschieden. "Ich bin als erster Reiter in den Parcours gegangen, bevor der große Regen kam. Die Bedingungen waren super, Sunshine Brown war noch besser drauf als am ersten Tag und hatte richtig Spaß im Parcours", freut sich der 21-Jährige Fehmaraner. In der Einlaufprüfung war das Paar auf Platz zwei gelandet. Für Mylen Kruse und Chaccmo aus Zeven vom Pferdesportverband Hannover sieht es ähnlich gut aus: Die beiden hatten das Einlaufspringen für sich entschieden und wurden in der zweiten Wertung Zweite. Enno Klaphake (Steinfeld/WES) und Ut Majeur de Brecey liegen aktuell auf dem Bronzerang. Ein entscheidender Faktor der zweiten Wertungsprüfung war übrigens die erlaubte Zeit: Nur zwei Starter, nämlich Sven Gero Hünicke und Mylen Kruse, hatten es ohne Zeitfehler ins Ziel geschafft. 

Beeke Carstensen aus Sollwitt in Schleswig-Holstein hat die erste Wertungsprüfung der Junioren mit ihrer Stute Cara Mia für sich entschieden. Dicht gefolgt von Max Haunhorst (Hagen/WES) mit Chaccara und Hannes Ahlmann (Reher/SHO) mit Nerrado. Mit beiden Jungs war sie noch im Juli gemeinsam bei den Europameisterschaften in Fontainebleau an den Start gegangen. Mit Matthis Westendarp (Wallenhorst/WES) und Stallido belegt ein weiteres Paar des EM-Teams Rang vier im Einlaufspringen.

Auch bei den Children in der Altersklasse U14 hat ein Paar aus Schleswig-Holstein in der ersten Wertungsprüfung die Nase vorn gehabt: Freya Sophie Langhans und Curt gewinnen vor Mikka Roth (Zeiskam/RLP) mit Atthina und Lisa Marie Funke (Goldenstedt/WES) mit Ticenta.

Die bayrischen Farben hält Antonia Kamm bei den Ponyreitern hoch. Sie gewinnt mit Naschko T das erste Springen vor Ann-Sophie Seidel mit Berkzicht Rob, ebenfalls aus Bayern. Dritte wird Hanna Schumacher mit High Dream N. Das Paar aus dem Rheinland hat 2017 die Silbermedaille bei der DJM gewonnen. lau 

Sprenger

BROWN GRIP Sporen von Sprenger. Garantierte Qualität und höchster Komfort.

Topaktuell und gleichzeitig zeitlos präsentieren sich die neuen Sporen mit dunkelbraunem Grip und sind das perfekte Accessoire für ein Reitsportoutfit in Dunkelbraun.

Mehr Informationen