R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

10.09.2017 | 19:25 Uhr | fn-press

Calgary: Platz drei für Nationenpreis-Team

USA gewinnen beim CSIO5* in Spruce Meadows vor Brasilien und Deutschland

Calgary (fn-press). Das hoch dotierte CSIO Spruce Meadows im kanadischen Calgary lockt alljährlich die Elite an den Start. Auch Bundestrainer Otto Becker (Sendenhorst) hatte sich mit seinen „Jungs“ auf den Weg gemacht. Den Nationenpreis beendete das deutsche Quartett aus Philipp Weishaupt (Riesenbeck), Patrick Stühlmeyer (Mühlen), Holger Wulschner (Groß Viegeln) und Marco Kutscher (Bad Essen) mit dem dritten Platz hinter den USA und Brasilien.

Der mit umgerechnet 332.000 Euro dotierte Nationenpreis begann sehr vielversprechend für die deutsche Mannschaft. Sowohl Philipp Weishaupt mit dem Hannoveraner Solitär (v. Salito) als auch Patrick Stühlmeyer mit dem Oldenburger Lando-Sohn Lacan blieben fehlerfrei. Holger Wulschner und der Holsteiner Cha Cha Cha (v. Casall) kassierten nur einen Zeitfehler, so dass Marco Kutschers Fünf-Fehlerritt mit dem Oldenburger Clenur (v. Carinue) als Streichergebnis nicht in die Wertung einfloss.

In der zweiten Runde verweigerte Weishaupts Solitär überraschend am Wassergraben, den er zuvor tadellos überwunden hatte. Es summierten sich bei diesem Paar 16 Fehlerpunkte. Auch Wulschner und Stühlmeyer patzten jeweils einmal, allein Kutscher blieb fehlerfrei. In der Summe hatte die deutsche Mannschaft neun Fehler auf dem Konto, dies bedeutete Platz drei.

Um den Sieg mussten die Teams aus den USA (Lauren Hough, Charlie Jacobs, Lillie Keenan, Beezie Madden) und Brasilien (Eduardo Menezes, Pedro Junqueira Muylaert, Yuri Mansur Guerioss, Pedro Veniss) stechen. Hier setzte sich Routinier Beezie Madden mit der schnellen Runde gegen Pedro Junqueira Muylaert durch – Sieg für die USA. Gastgeber Kanada beendete den Nationenpreis auf dem vierten Rang (12) vor Belgien (18) und Frankreich (30).   hen

Alte Helden

Alte Helden - Filmreihe über ehemalige Olympiapferde, Foto: Stefan Lafrentz

Spitzenpferde im Ruhestand

Sie haben ihre Reiter zu sportlichen Erfolgen getragen und für sie um Titel gekämpft. Bonaparte, Cento, Marius, Satchmo und Shutterfly. Wir haben uns gefragt, was machen die "Alten Helden" eigentlich.

Filme ansehen...