AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

07.09.2017 | 15:00 Uhr | Julia Basic

Sönke Rothenberger und Cosmo neue Nummer zwei der Welt

Internationale Reiterliche Vereinigung FEI hat die Ranglisten aktualisiert

Lausanne/SUI (fn-press). Nach den Europameisterschaften in Strzegom und Göteborg sind die Weltranglisten der Olympischen Disziplinen ein wenig in Bewegung gekommen. Michael Jung und Isabell Werth bleiben unangefochten an der Spitze ihrer Disziplinen. An Position zwei in der Dressur haben sich jetzt die Mannschaftseuropameister Sönke Rothenberger und Cosmo geschoben.

Der 22-jährige Sönke Rothenberger (Bad Homburg) und sein Wallach Cosmo, die in Göteborg Team-Gold und zweimal Einzel-Silber gewannen, rückten von Rang fünf auf zwei vor und verzeichnen insgesamt 2.586 Weltranglistenpunkte. Damit sind die beiden jetzt ärgste Verfolger der Triple-Europameister Isabell Werth (Rheinberg) und Weihegold OLD, die jedoch immer noch einen großen Vorsprung innehaben und auf 3.026 Punkte kommen. Rothenberger verdrängte die US-Amerikanerin Laura Graves und Verdades auf den dritten Rang. Auf Platz vier liegt weiterhin Isabell Werth mit Emilio (2.483 Punkte). Und auch mit Don Johnson FRH behält sie ihre Top-Ten-Platzierung – Rang sechs mit 2.400 Punkten.

In der Vielseitigkeit machte Europameisterin Ingrid Klimke (Münster) einen großen Sprung nach vorne. Sie verbesserte sich von Rang 25 auf 14 und kommt auf 367 Punkte. An der Spitze thront weiterhin Michael Jung (Horb) mit 589 Punkten. Zweitbeste Deutsche bleibt Bettina Hoy (Warendorf). Sie rutschte allerdings von Rang elf auf zwölf (386). Die beiden EM-Einzelreiter Kai Rüder (Landkirchen) und Josepha Sommer (Immenhausen) finden sich nach der EM in den Top-60 wieder. Rüder rückte von Rang 99 auf 46 vor, Sommer von 116 auf 57.

Im Springen ist Christian Ahlmann (Marl) nunmehr der einzige deutsche Reiter in den Top-Ten. Er belegt mit 2.663 Rang sieben (vorher sechs). Daniel Deußer (Mechelen/BEL) fiel von Rang fünf auf zwölf (2.558). Der Sechste der EM in Göteborg, Marcus Ehning (Borken), kletterte von Rang 20 auf 18. Neuer und alter Spitzenreiter ist der US-Amerikaner Kent Farrington mit 3.133 Punkten. jbc

Alle Ranglisten finden Sie hier: data.fei.org/Ranking/List.aspx

Alte Helden

Alte Helden - Filmreihe über ehemalige Olympiapferde, Foto: Stefan Lafrentz

Spitzenpferde im Ruhestand

Sie haben ihre Reiter zu sportlichen Erfolgen getragen und für sie um Titel gekämpft. Bonaparte, Cento, Marius, Satchmo und Shutterfly. Wir haben uns gefragt, was machen die "Alten Helden" eigentlich.

Filme ansehen...