Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

06.09.2015 | 14:30 Uhr | Maike Hoheisel

DKB-BCH 2015: Philip Weßling ist bester Azubi

Auszubildender aus dem Stall Klimke gewinnt J.J.Darboven Trainee Cup

Warendorf (fn-press). Bereits zum zweiten Mal wurde im Rahmen der DKB-Bundeschampionate mit dem „J.J.Darboven Trainee Cup“ eine Auszeichnung an den besten Auszubildenden des Turniers vergeben. Dieser kommt in diesem Jahr aus dem Stall von Ingrid Klimke (Münster), ist 21 Jahre alt und wurde mit der Holsteiner Schimmelstute Weisse Düne fünfter bei den sechsjährigen Vielseitigkeitspferden.

„Ich habe mich sehr über die Auszeichnung gefreut“, berichtet ein sichtlich glücklicher Philip Weßling. Wenige Tage zuvor hatte der Auszubildende mit dem Schwerpunkt klassische Reitausbildung noch nicht einmal von dem zu vergebenden Preis gewusst. Er habe erst auf den DKB-Bundeschampionaten selbst einen Plakataushang entdeckt und anschließend eine Bewerberkarte ausgefüllt. Zum Sieg im J.J.Darboven Trainee Cup verhalfen ihm seine guten Leistungen mit der Stute Weisse Düne (v. Clarimo – Romino, Züchter Hanno Köhncke, Badendorf, Besitzerin Marion Drache). Als fünftbestes Paar in das Finale der sechsjährigen Vielseitigkeitspferde eingezogen, konnten sich die beiden diesen Platz auch im Finale am Sonntag sichern. „Ich bin überaus zufrieden mit den Leistungen meines Pferdes. Als Reiter hat man natürlich immer die eine oder andere Kleinigkeit, die man noch besser hätte machen können, aber dies war auch mein erster Start bei dieser Veranstaltung und es ist super gelaufen“, so Weßling. Die Auszeichnung war quasi das „i-Tüpfelchen“ auf dem Wochenende. „Ich war total überrascht und hatte nicht damit gerechnet. Wir waren schon wieder im Stallzelt angelangt, als Greta, die Tochter von Ingrid Klimke, ankam und meinte, dass ich gewonnen habe. Da durfte ich das Pferd dann nochmal rausholen und zur Ehrung auf den Springplatz reiten.“

Dotiert ist der J.J.Darboven Trainee Cup mit 1.000 Euro, zudem darf Philip Weßling als Gewinner für eine Trainingswoche zu Springreiter Holger Wulschner nach Groß Viegeln reisen. „Als Reiter und Pferdebesitzer gibt es immer viele Sachen, für die man das Geld gut gebrauchen und ausgeben kann. Rund ums Pferd kann man viele schöne Dinge kaufen“, gibt der gerade ins dritte Lehrjahr gekommene Auszubildende einen Einblick, wofür er die Prämie verwenden wird. Sein eigenes Pferd heißt Lissa’s Lady und ist eine zwölfjährige, dunkelbraune Westfalenstute von Lissabon aus einer Polydor-Mutter. Philip Weßling hat sie selbst in Springen und Vielseitigkeit bis zur Klasse M ausgebildet. Auch die Trainingswoche bei Holger Wulschner möchte er nutzen, um sich speziell im Springsattel weiter zu verbessern. Er habe bereits mit seiner Chefin Ingrid Klimke gesprochen und diese habe vorgeschlagen, dass er den Gewinn möglichst schon in diesem Winter in Vorbereitung auf die nächste Saison einlösen solle. „In jedem Fall ist der gesamte Preis eine klasse Sache!“, findet Weßling.

Für den J.J.Darboven Trainee Cup wurden alle bei der FN registrierten Auszubildenden bewertet, die an den DKB-Bundeschampionaten teilnehmen, sich beworben hatten und einen der folgenden Berufe erlernen: Klassische Reitausbildung, Pferdehaltung und Service, Pferdezucht, Spezialreitweisen oder Pferderennen. Die Bewertung erfolgte vor Ort über die Abteilung Ausbildung und Wissenschaft der FN in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Berufsreiter. Vorjahressieger Lars Volmer hat seinen Gewinn vom letzten Jahr im Übrigen noch nicht ausgegeben, wie er in einem Gespräch verriet. Auch die Führerscheinprüfung, für die er die Prämie sparen wollte, hat er noch nicht absolviert. Dafür konnte er seinen anderen Preis, ein Wochenende in Hamburg, letztes Jahr vor Weihnachten einlösen und die Zeit nutzen, um sich die Hansestadt anzusehen und Weihnachtsgeschenke einzukaufen. hoh

MOVIE

Galopp auf Knopfdruck

MOVIE ist ein innovatives Sportgerät für das Voltigieren, das den Galopp simuliert und das Pferd entlastet. MOVIE ermöglicht dem Anfänger das methodische Erlernen von Bewegungsabläufen und dem Profi ein hohes Trainingspensum unter realistischen Bedingungen.

Mehr Informationen