Weltreiterspiele 2018: Teams, Zeitplan, News
Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

11.07.2018 | 09:00 Uhr | Uta Helkenberg

Neu im FNverlag: Die Deutschen Landgestüte

Die "Bewahrer des Kulturgutes Pferd" im Buch dargestellt

Warendorf (fn-press). Sie sind so facettenreich wie keine andere Zuchtstätte. Jedes ist einzigartig und auch seinen teils über Jahrhunderte gepflegten Traditionen verpflichtet, und doch haben sie eines gemeinsam: Die Deutschen Landgestüte bewahren das Kulturgut Pferd in seiner ganzen Bandbreite. In seinem jüngsten Werk präsentiert der FNverlag die zehn deutschen Landgestüte, ihre Historie, Geschichte, Aufgaben und vielfältigen Aktivitäten.

Die Geschichte der deutschen Landgestüte reicht teilweise über 500 Jahre zurück. Bis in die 1950er Jahre dienten sie der vor allem Förderung der Landespferdezucht. Dabei waren und sind Deutschlands Staatsgestüte wandlungsfähig, stellen sich den Anforderungen an moderne Dienstleistungsbetriebe, werben mit einer Vielfalt von Veranstaltungen für das Pferd, agieren international in Zucht und Sport, bilden Reiter und Pferde nach den klassischen Grundsätzen aus und treten nach außen hin längst auch gemeinsam auf. Die Deutschen Landgestüte pflegen und repräsentieren ein Kulturgut und sind selbst eines, das es zu bewahren gilt.

Das Buch aus der Feder von Dr. Michaela Weber-Herrmann beginnt mit der Darstellung der wechselvollen Historie der zehn deutschen Landgestüte, beginnend mit Marbach, das 2014 sein 500-jähriges Bestehen feierte. Weitere Kapitel widmen sich den Landbeschälern, die zu Stempelhengsten der Zucht wurden sowie den erfolgreichsten Hengsten und ihren Nachkommen im internationalen Turniersport. Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Land- und einem Haupt- und Landgestüt? Letzteres unterhält neben Hengsten auch eine eigene Stutenherde, wie es in Graditz, Marbach, Neustadt/Dosse und Schwaiganger der Fall ist. Der Leser erfährt aber auch, wie die Landgestüte durch die Bereitstellung von Veredler-Hengsten, Kaltblütern, Schweren Warmblütern sowie Vertretern vom Aussterben bedrohter Pferderassen zum Schutz der biologischen Vielfalt beitragen. Darüber hinaus informiert das 232 Seiten starke Werk über die Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten in den Landgestüten sowie die zumeist denkmalgeschützten Gestütsanlagen und sonstige Besonderheiten selbst. Abgerundet wird das Buch durch einen Überblick über Veranstaltungen und besondere Gelegenheiten, an denen man die deutschen Landgestüte und ihre Landbeschäler live erleben kann.

Das Buch „Die Deutschen Landgestüte. Bewahrer des Kulturgutes Pferd“ kostet 34,90 Euro und ist erhältlich im Online-Shop des FNverlages unter www.fnverlag.de, im Buchhandel, in Reitsportfachgeschäften oder auch direkt beim FNverlag in Warendorf, Telefon 02581/6362-154 oder -254, E-Mail vertrieb@fn-verlag.de. Hb

Böckmann

Der Portax L von Böckmann

Mehr Platz.

Der Portax L bietet einfach mehr: Komfort, Qualität und vor allem jede Menge Platz für die vielseitigen Bedürfnisse von Pferd und Reiter. Lassen Sie sich von den variablen Raumkonzepten inspirieren. Jetzt bei Ihrem Böckmann Fachhändler oder online.