R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

10.07.2019 | 10:03 Uhr | Eva Borg

Vierspänner-Longlist für EM Donaueschingen aufgestellt

Neun deutsche Vierspänner dürfen zur Heim-EM

Warendorf (fn-press). Der Ausschuss Fahren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat die Longlist für die Europameisterschaften bekannt gegeben. Im Fahrsport steht 2019 für die Vierspänner ein ganz besonderer Höhepunkt bevor: Die Europameisterschaft im eigenen Land. Diese findet vom 15. bis 18. August in Donaueschingen in Baden-Württembergs statt. 

Im Rahmen der 63. Auflage des Internationalen S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturniers ist Donaueschingen nach der Ausrichtungen diverser Deutscher Meisterschaften der Vierspänner nun nach 1977 wieder Ausrichter einer EM der Vierspänner.

Auf der Longlist für die EM stehen einmal die Teilnehmer, die für den Nationenpreis der Vierspänner in Aachen benannt worden sind: Michael Brauchle (Aalen), Mareike Harm (Negernbötel), Anna Sandmann (Lähden), Christoph Sandmann (Lähden) und Georg von Stein (Modautal). Erste Reserve für Aachen ist Sebastian Heß (Ubstadt-Weiher). Zusätzlich zu diesen Fahrern hat der Ausschuss folgende Vierspänner-Fahrer auf die Longlist gesetzt: Rene Poensgen (Eschweiler), Markus Stottmeister (Bösdorf), Katharina Abel (Ketsch), Dirk Gerkens (Paderborn), Raphael Tobias (Haan) und Andreas Wintgens (Übach-Palenberg).

Die Vierspänner, die nicht in Aachen dabei sind, werden noch beim CAI in Rastede an den Start gehen. „Wer dann bei der EM in Donaueschingen starten darf, werden wir nach dem Turnier in Rastede bekannt geben“, erklärt Bundestrainer Karl-Heinz Geiger. „Es steht jetzt fest, dass wir neun deutsche Vierspänner zur EM schicken dürfen.“ Für das deutsche Team findet vom 9./10. August bis zur Abreise nach Donaueschingen noch ein gemeinsames Trainingslager in Biblis statt. Unterstützt wird Cheftrainer Geiger bei der Europameisterschaft wie schon bei der EM 2015 in Göteborg wieder vom mehrfachen Weltmeister Boyd Exell aus Australien.

Das deutsche Team kommt als Vize-Europameister nach Donaueschingen, Titelverteidiger ist die Mannschaft aus den Niederlanden. In der Einzelwertung gewann Christoph Sandmann 2017 die Bronzemedaille, amtierender Europameister ist der Niederländer Ijsbrand Chardon, Silber ging an den Belgier Edouard Simonet. evb

Ceecoach

Intelligent verbunden

Ceecoach ist ein innovatives Kommunikationssystem auf Basis der Bluetooth-Technologie. Es verbindet bis zu sechs Personen über 500 Meter. Weitere Informationen finden Sie unter www.peiker-cee.de.