AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

12.07.2019 | 08:30 Uhr | Eva Borg

Longlist für Zweispänner-WM in Drebkau benannt

Ausschuss Fahren stellt Zweispännerfahrer in drei Gruppen zusammen

Warendorf (fn-press). Erstmalig findet die Weltmeisterschaft der Zweispänner in Drebkau in Brandenburg statt. Auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins „Am Schlosspark Raakow“, der 2004 auf einem ehemaligen LPG-Gelände gegründet wurde, treffen sich vom 12. bis 15. September die besten Zweispännerfahrer aus mehr als 15 verschiedenen Nationen.

Der Ausschuss Fahren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat nach dem Nationenpreis der Zweispänner in Schwaiganger nun eine Longlist für die WM in Drebkau erstellt. Dabei hat der Ausschuss die Fahrer in drei Gruppen unterteilt. „Die Fahrer der Gruppe eins gelten für die WM als gesetzt, werden zum Teil noch an Turnieren und Trainingsmaßnahmen in Absprache mit Cheftrainer Karl-Heinz Geiger und Disziplintrainer Eckardt Meyer teilnehmen“, erklärt Friedrich Otto-Erley, Disziplin-Koordinator für den Fahrsport bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). „Die Fahrer der Gruppe zwei sollten die geplanten Turnierstarts zur weiteren Stabilisierung der Leistung wahrnehmen. Zur endgültigen Nominierung durch den Ausschuss nach der Veranstaltung in Viernheim können sich dadurch noch wichtige Erkenntnisse ergeben.“

Gruppe 1: Sandro Koalick (Drebkau), Arndt Lörcher (Wolfenbüttel), Anna Sandmann (Lähden), Stefan Schottmüller (Kraichtal) und Lars Schwitte (Stadtlohn).

Gruppe 2: Oliver Böhme (Grumbach), Marco Freund (Dreieich), Torsten Koalick (Drebkau), Marcella Meinecke (Eicklingen), Sebastian Warneck (Rangsdorf) und Jörg Zwiers (Emlichheim).

Gruppe 3 - Reserve: Rainer Bruelheide (Halle), Adolf Fischer (Lähden), Katrin Scheiter (Leidersbach) und Carola Slater-Diener (Hermsdorf).

Neun deutsche Zweispänner werden in Drebkau an den Start gehen dürfen. Drei Zweispänner starten für die Teamwertung, die anderen als Einzelfahrer. Das deutsche Team tritt in Drebkau als Vize-Weltmeister an, amtierender Weltmeister ist die Mannschaft aus Ungarn, die 2017 im slowenischen Lipica die Goldmedaille vor Deutschland und Frankreich gewinnen konnte. In der Einzelwertung ist Sebastian Warneck, aus dem nahe gelegenen Nunsdorf, 2017 Vize-Weltmeister geworden. Gold ging an den Ungarn Martin Hölle.

Weitere Infos zur WM unter http://wch-pairs2019-drebkau.de

Böckmann

Die neuen Esprit Modelle

Sind ein praktischer und gleichzeitig überaus schicker Wegbegleiter – und das zu einem attraktiven Preis. Ob für ein oder zwei Pferde oder in unterschiedlichen Materialien - für jeden Geschmack und Anspruch ist das passende dabei.

Mehr Informationen