Weltreiterspiele 2018: Teams, Zeitplan, News
Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

19.08.2018 | 16:38 Uhr | fn-press

Fahren Donaueschingen: DM-Titel für von Stein und Brauchle

Derby-Sieg geht nach Ungarn

Donaueschingen (fn-press). Ein Jahr vor der Ausrichtung der Europameisterschaften im Vierspännersport war Donaueschingen an diesem Wochenende auch einmal mehr Gastgeber der Deutschen Meisterschaften (Pferde und Ponys), eingebettet in ein international ausgeschriebenes Turnier. DM-Gold gab es für Georg von Stein (Modautal) und Steffen Brauchle (Lauchheim-Hülen).

Von Stein, der zum deutschen Team bei den Weltreiterspielen in Tyron/USA gehört, startete mit Platz fünf in der Dressur eher verhalten in den Wettbewerb, machte dann aber mit seinem Sieg im Marathon Plätze gut. „Das war heute die beste Anspannung“, freute er sich umso mehr, da er mit einem „fremden“ Marathonwagen fuhr: Sein Equipment ist bereits auf dem Weg in die USA. Lediglich 0,47 Punkte im Hindernisfahren brachten ihm dann den DM-Sieg und mit der insgesamt vierten Goldmedaille in seiner Karriere ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk. Am morgigen Montag feiert der Mann aus Hessen seinen 46. Geburtstag. Neuer deutscher Vizemeister ist Dirk Gerkens aus Paderborn. Der 41-jährige war Sechster in der Dressur, Dritter im Marathon und sammelte im Kegelparcours lediglich einige Zeitfehler. DM-Bronze gewann Rene Poensgen (Eschweiler), der als einziger deutscher Teilnehmer den Kegelparcours ohne Fehler absolvierte. Im internationalen Klassement führte kein Weg an Jozsef Dobrovitz vorbei. Der Ungar gewann die Dressur, fuhr im Marathon hinter von Stein ins Ziel und blieb in den Kegelhindernissen fehlerfrei. Mit Platz vier im Hindernisfahren „Jagd um Punkte“, das zur Derby-Wertung zählt (Siegerin hier Katharina Abel, Ketsch), setzte er sich auch im Internationalen Deutschen Fahrderby an die Spitze. Zweiter im Derby war Georg von Stein, Platz drei ging an den Franzosen Sebastien Vincent.

DM-Gold im Doppelpack – das gilt für Steffen Brauchle. Vor zwei Wochen erst gewann der 30-jährige im hessischen Herchenrode die Deutsche Meisterschaft der Pony-Zweispännerfahrer, jetzt stand er auch bei den Vierspännern vorn. Und das – nach dem Sieg in der Dressur und im Marathon – erneut mit einem großen Vorsprung: Mit etwas mehr als 13 Punkten Rückstand folgte Jaqueline Walter (Petershagen) auf dem DM-Silberrang, Bronze gewann Dieter Höfs (Weil der Stadt). FN/bsp

Sprenger

Ultra fit SLIMLINE Sporen

Ultra fit Slimline Sporen aus hochwertigem Edelstahl bestechen durch ihre besonders elegante und filigrane Optik. Durch die schmale Passform und die patentierte Balkenhol Schlaufe sitzen die Sporen perfekt am Stiefel und schonen das Leder.

Weitere Informationen