AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

26.07.2015 | 18:48 Uhr | fn-press

DM Ponyfahrer: Drei neue Titelträger

50 Gespanne in Schildau am Start

Schildau (fn-press). Die Ponyfahrer haben drei neue Deutsche Meister. Bei den nationalen Titelwettkämpfen im sächsischen Schildau siegte Herbert Rietzler (Rettenberg) bei den Pony-Einspännern, Christof Weihe (Minden) bei den Pony-Zweispännern und Michael Bügener (Gronau-Epe) bei den Pony-Vierspännern.

Für alle Gespannarten ging es in der Fahrsportarena Schildau auch um die Fahrkarten zu den anstehenden Weltmeisterschaften, die am ersten September-Wochenende im niederländischen Breda ausgetragen werden. „Vor allem das Hindernisfahren war sehr schwer“, wusste der zuständige Disziplintrainer Peter Tischer (Neu-Isenburg) zu berichten. „Es entsprach also genau dem, was uns in Breda erwartet. Auch der Marathon mit acht Hindernissen war anspruchsvoll“. Nominiert für die WM wird am kommenden Freitag bei der nächsten Sitzung des DOKR-Fahrausschusses in Riesenbeck.

Pony-Einspänner

Die Grundlage für seinen späteren Titelgewinn legte Herbert Rietzler, der einmal mehr seinen Haflinger Nakuri angespannt hatte, in der Dressur. Das Paar gewann vor Fabian Gänshirt (Lahr) mit David L (v. FS Don’t Worry) und Titelverteidigerin Marlena Brenner (Schüttorf) mit dem bereits 18-jährigen Leonardo (v. Laurentio). Traditionell wird in Schildau das Kegelfahren vor dem Marathon ausgetragen. Hier siegte mit der einzigen Nullrunde Katja Helpertz (Nettetal) mit Nordstern’s Stoertebecker, die sich damit auf Rang zwei der Zwischenwertung vorschob. Diesen Platz hielt die 23-jährige auch nach dem Marathon und wurde damit zum ersten Mal Deutsche Vizemeisterin. Bronze in der DM-Wertung ging an Fabian Gänshirt, den Marathon gewannen Marlena Brenner und Leonardo.

Pony-Zweispänner

In der Konkurrenz der Pony-Zweispänner mit 19 Teilnehmern legte Christof Weihe fast einen Start-Ziel-Sieg hin. Der Veranstalter des einzigen internationalen offiziellen Ponyturniers (CAIOP), das vor zwei Wochen mit ausgesprochen positiver Resonanz stattfand, gewann sowohl die Dressur als auch den Marathon und kann sich nun über seine erste Goldmedaille bei Deutschen Meisterschaften freuen. DM-Silber – und damit ebenfalls die erste Medaille – holte sich Jan-Felix Peffer (Henstedt-Ulzburg). Bronze ging an Titelverteidiger Dieter Baackmann aus Emsdetten. Der Beste im Hindernisfahren war Thomas Tischer (Neu-Isenburg).

Pony-Vierspänner

Eine echte Überraschung war der Sieg von Michael Bügener bei den Pony-Vierspännern, ließ der B-Kader-Fahrer doch seine Konkurrenten aus dem Championatskader hinter sich. Der 25-jährige holte sich seine „Punkte“ für den Gesamtsieg mit Platz eins im Marathon und Platz zwei im Hindernisfahren. In dieser Teilprüfung ging der Sieg  an den neuen Deutschen Vize-Meister Thomas Bär aus Mühltroff. Steffen Brauchle (Lauchheim-Hülen), der nach 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014 zu seiner fünften Goldmedaille hätte greifen können, blieb in diesem Jahr „nur“ Bronze. FN/Birgit Springmann

Horses and Dreams auf ClipMyHorse.TV

Horses and Dreams auf ClipMyHorse.TV

Horses & Dreams zählt zu den beliebtesten Reitsportveranstaltungen. Der Erfolg des Festivals basiert auf einer Kombination von internationalem Spitzensport und einer breitgefächerten Erlebniswelt! Alle Prüfungen LIVE und kostenlos auf ClipMyHorse.TV!

Jetzt ansehen

Rampelmann & Spliethoff

Innovative Weidepflege

Der Hippodung-Kombimulcher von Platz-Max mulcht Dung und Grasschnitt. Gleichzeitig wird ein natürlicher Weideaktivator ausgebracht.

Ergebnis: starke Grasnarbe, besseres Futter, weniger Unkaut/Parasiten, geringere Kosten.

Mehr Infos