R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

22.04.2018 | 21:54 Uhr | fn-press

CAI Kladruby: Erfolge für deutsche Fahrer

Doppelsieg für Sandro Koalick

Kladruby/CZE (fn-press). Auch das tschechische Nationalgestüt Kladruby war an diesem Wochenende Gastgeber eines internationalen Fahrturniers. Insbesondere die deutschen Einspännerfahrer, für die es im Herbst um WM-Meriten geht, konnten hier auf sich aufmerksam machen.

Platz zwei in der 31-köpfigen Drei-Sterne-Konkurrenz belegten Claudia Lauterbach (Dillenburg) und FST Velten (Sächs. Thür. Schweres Warmblut v. Veritas; Z.: Gottfried Nauman, Burgstädt). Dem Paar folgten in der Rangierung die amtierenden Weltmeister, Ehemann Dieter Lauterbach (Dillenburg) mit Dirigent (Hesse v. Dartagnan, Z.: Heinz Günter Reber, Eppstein), Marcella Meinecke (Eicklingen) und Borneo(Hannoveraner von Brentano II, Z.: Hans-Heinrich Pahlmann, Uetze) sowie Jovanca Marie Kessler (Friedewald) mit dem Weltmeister junger Fahrpferde, FST Enfado (Sächs. Thür. Schweres Warmblut v. Excellent; Z.: Gerd Pohlers, Glauchau), und erneut Meinecke mit Santino (Hannoveraner v. Santini; Z.: Menno Oltmanns, Ihlow). Der Gesamtsieg ging an Dressursiegerin Maria Rössler aus Österreich mit Anton. Claudia Lauterbach konnte sich über Platz eins im Hindernisfahren freuen, Dieter Lauterbach über den Sieg im Marathon.

In der Konkurrenz der Zweispänner holte sich Sandro Koalick (Drebkau) einen Doppelsieg. Mit seinen Pferden Boy, Cianita und Ezebella gewann der 34-jährige die Dressur, mit Cetinka BH, Fasco und Hertog Jan den Marathon. In der Ponykonkurrenz feierte Thomas Schuppert (Kremkau) seinen ersten internationalen Sieg dieser Saison. Mit 149,61 Punkten verwies der 29-jährige ganz klar „Landsfrau“ Manuela Mittnacht (174,29 Punkte) auf den nachfolgenden Rang. Platz drei ging an Jana Lunze (Lichtenberg). Ebenfalls Platz drei ging bei den Vierspännern Norman Schröder (Drebkau) hinter Gastgeber Jiri Nesvacil jun. und dem Polen Piotr Mazurek. In der Zweispännerkonkurrenz auf Zwei-Sterne-Niveau feierte Markus Stottmeister (Bösdorf) einen Sieg und den vierten Platz mit seinem zweiten Gespann. FN/bsp

CHI Donaueschingen auf ClipMyHorse.TV

CHI Donaueschingen auf ClipMyHorse.TV

Die 62. Auflage des Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier vom 16.-19. August 2018 wird zum echten Reitsport-Mekka. Alle Prüfungen vom Wochenende LIVE und im Archiv auf ClipMyHorse.TV!

Jetzt ansehen!

Equistro Electrolyt 7

Sommerspecial

Nicht so leicht ins Schwitzen zu bringen – Pferde können durch intensives Schwitzen bis zu 10% ihres Körpergewichtes verlieren. Mit einer bedarfsgerechten Elektrolytversorgung sind die Reserven schnell wieder aufgefüllt.

mehr Informationen