Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

19.07.2019 | 14:44 Uhr | Eva Borg

Aachen: Anna Sandmann auf Platz vier

Erfolgreiche "Jagd um Punkte" für deutsche Vierspänner

Aachen (fn-press). Großer Auftritt von Anna Sandmann beim CHIO in Aachen: Bei der „Jagd um Punkte“, einem Hindernisfahren für Vierspänner, hat die 23-Jährige ihr ganzes Talent an den Leinen gezeigt und Platz vier belegt. An Dramatik mangelte es dabei auch nicht.

Bei der „Jagd um Punkte“ müssen die Vierspänner durch die mit verschiedenen Punktezahlen ausgezeichneten Hindernisse fahren und so eine möglichst hohe Summe an Punkten sammeln. Dabei durfte sich jeder Fahrer seinen Weg selbst suchen und jedes Hindernis zwei Mal durchfahren. Fällt ein Ball, wird diese Punktzahl nicht addiert. Die Klippe des Parcours war dabei der „Joker“ – ein Stangenhindernis, der 200 Punkte einbrachte. Fiel hier eine Stange, wurden 200 Punkte abgezogen.

Anna Sandmann sammelte Punkte um Punkte und kam rasant in das Stangenhindernis. „Oh, das ist zu schnell“, kommentierte ihr Vater Christoph, der selbst schon am Start gewesen war und einen Fehler dort hatte. Doch sie schaffte es, fuhr flüssig durch und alles blieb liegen. Kurz bevor die erlaubte Zeit, 180 Sekunden, abgelaufen waren, fuhr sie noch ein zweites Mal in das Hindernis ein. Ihr Gespann stoppte, ihr Stangenpferd Wanita zog nicht. Die Zeit war abgelaufen, aber sie durfte das Hindernis noch zu Ende fahren. Dann fanden die Vorderpferde doch den Weg und ihr gelang ein zweites Mal eine fehlerfreie Durchfahrt. Mit 1710 Punkten kam sie ins Ziel, das Publikum auf den vollbesetzten Tribünen, feierte sie.

Genauso viele Punkte sammelten auch Weltmeister Boyd Exell aus Australien und Vize-Europameister Edouard Simonet aus Belgien, die allerdings beide eine schnellere Zeit hingelegt hatten. Noch mehr Punkte sammelte lediglich der Franzose Thibault Coudry, der ebenfalls zwei Mal den Joker schaffte und am Ende 1870 Punkte auf dem Konto hatte. Sieg für den Franzosen vor Exell und Simonet. Platz vier für Anna Sandmann, die im vergangenen Jahr zum ersten Mal beim CHIO startete. „Das Stangenhindernis war sehr, sehr schwer, sehr eng und die Fahrer mussten ganz schnell umgreifen und reagieren, das war die große Klippe in diesem Parcours“, erklärte Bundestrainer Karl-Heinz Geiger. „Anna hat das richtig, richtig gut gemacht“, lobte er.

Auch Georg von Stein hatte vor ihr schon das Stangenhindernis erfolgreich durchfahren, allerdings nur einmal und seine Pferde stoppten kurz darin und standen. Er kam auf 1530 Punkte und belegte Platz acht. „Der Joker war noch schwerer als gedacht“, sagte er nachher. Eine andere Taktik wählte Mareike Harm. Sie fuhr das Stangenhindernis gar nicht. Die 33-Jährige aus Negernbötel in Schleswig-Holstein sagte: „Mir war das einfach zu eng und riskant, da habe ich es lieber direkt gelassen“. Aber sie schaffte alle anderen Hindernisse fehlerfrei und sammelte insgesamt 1540 Punkte und schob sich damit noch vor Georg von Stein auf Platz sieben. „Drei deutsche Fahrer in der Platzierung, das ist top“, zeigte sich der Bundestrainer sehr zufrieden.

Die „Jagd um Punkte“ gehört nicht zum Nationenpreis der Vierspänner. Die zweite Teilprüfung des Nationenpreises, nach der Dressur am Donnerstag, ist am Samstag die Geländeprüfung. Sonntag starten dann die Vierspänner noch mal im Hindernisfahren und danach entscheidet sich, welche Mannschaft den Nationenpreis gewinnt. evb

Alle Ergebnisse finden Sie hier: resulting.chioaachen.de
ARD, WDR und ClipMyHorse.TV übertragen live aus Aachen. Eine Übersicht zu den TV-Zeiten gibt es hier: pferd-aktuell.de/news/tv-tipps

PM Geschenkmitgliedschaft

Ein besonderer Geschenktipp für Pferdefreunde!
Weihnachten mal anders: verschenken Sie eine Persönliche Mitgliedschaft bei der FN und begeistern damit Ihre Pferdefreunde! Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an pm@fn-dokr.de.

Jetzt bestellen!