Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

11.08.2019 | 08:40 Uhr | fn-press

Verden: Hannah Erbe gewinnt Piaff-Förderpreis

Dritte Etappe der Nachwuchsserie für junge Grand Prix-Reiter

Verden (fn-press). Die Krefelderin Hannah Erbe dominierte mit Carlos die dritte Etappe des Piaff-Förderpreises 2019. Die 20-Jährige und ihr Wallach Carlos waren sowohl in der Einlauf- als auch in der Wertungsprüfung mit jeweils über 73 Prozent das beste Paar.

Nach Mannheim und Wiesbaden, wo Jil-Marielle Becks (Senden) ihren Mitstreiterinnen keine Chance gelassen hatte, machte der Piaff-Förderpreis in Verden Station. Diese Etappe der renommierten Dressurserie für die U25-Grand Prix-Reiter konnte die Krefelderin Hannah Erbe gewinnen. Im Sattel des zwölf Jahre alten rheinischen Carabas-Sohns Carlos, mit dem sie die Nachwuchs-Europameisterschaften von 2015 bis 2017 dominiert hatte, erzielte sie 73,488 Prozent. Dies war der klare Sieg für die 20-Jährige, die viele Jahre mit Heiner Schiergen (Krefeld) trainierte und derzeit in Isabell Werths Stall in Rheinberg arbeitet.

Das zweitbeste Ergebnis erzielte die amtierende Mannschafts-Europameisterin Ann-Katrin Lindner aus dem baden-württembergischen Ilsfeld. Die Vorstellung mit ihrem rheinischen Hengst Flatley v. Fürst Piccolo bewerteten die Richter mit 70,93 Prozent. Auch in der Einlaufprüfung hatte das Paar an zweiter Stelle rangiert. Mit in der Goldmannschaft der Europameisterschaft der Jungen Reiter kürzlich in Italien war auch Bianca Nowag (Ostbevern). Die routinierte Championatsreiterin, die schon vor zehn Jahren als Ponyreiterin Team-Gold gewonnen hatte, ging in Verden mit dem Holsteiner Wallach Luciano (v. Lucky Champ) an den Start. 70,814 Prozent bedeuteten Platz drei.

Der Piaff-Förderpreis gastiert nun erstmals beim Chiemsee Pferdefestival auf Gute Ising (7. bis 9. September), gut zwei Monate später wird dann der Sieger 2019 beim Finale im Rahmen des internationalen Turniers in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyerhalle ermittelt.   hen

R+V

Die R+V-Operationskostenversicherung für Pferde: ab 6,78 EUR mtl., ohne jährliche Höchstentschädigungsgrenze.
Übernahme der in der Tierklinik entstehenden Kosten für tierärztliche Leistungen, Medikamente und Nachsorge bis zu 14 Tage ab der Operation.

Mehr erfahren...