Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

27.07.2019 | 15:00 Uhr | Laura Schwabbauer

Nachwuchs-EM Dressur: Semmieke Rothenberger und Jana Schrödter sind Europameisterinnen

Goldene Zeiten in Italien für Junioren und Junge Reiter

San Giovanni/ITA (fn-press). Eine goldene Zeit ist die Nachwuchs-Europameisterschaft im italienischen San Giovanni für die deutschen Dressurreiter. Nachdem die U18-, U21-, und U25-Reiter bereits Mannschaftsgold gewannen, haben sich jetzt Jana Schrödter und Semmieke Rothenberger Einzelgold bei den Junioren und Jungen Reitern gesichert.

Sie hatten vor der Europameisterschaft zunächst auf der Reserveliste gestanden: Jana Schrödter aus Leipheim in Bayern und ihr Wallach Der Erbe sind als Nachrücker zur EM gefahren, weil Lucie Anouk Baumgürtel und Sweetheart FH ausgefallen sind. Für Jana Schrödter ist in San Giovanni ein Traum in Erfüllung gegangen: „Nachdem mit der Mannschaft alles so gut geklappt hat, hatte ich ein sehr gutes Gefühl und bin relativ entspannt an die Einzelaufgabe heran gegangen – für mich ist die Teilnahme hier schon ein Traum. Mit der Mannschaftsgoldmedaille haben wir schon so viel erreicht.“ Für die Leistung des Paares vergaben die Richter 77,971 Prozent. Während ihrer Prüfung habe sie zwar bemerkt, dass alles gut läuft und dass sie alle Lektionen wie geplant abrufen konnte, doch „der Moment als ich fertig war und meine Punktzahl erfahren habe, war einzigartig. Das ist unsere persönliche Bestleistung, so viel Prozent habe ich noch nie erritten und ich bin einfach unendlich glücklich“, sagt sie. Zur guten Leistung beigetragen habe auch die gute Vorbereitung: „Wir hatten einen sehr guten Lehrgang vor der EM in Warendorf und auch hier in Italien hatten wir viel Zeit, in Ruhe unter toller Anleitung zu trainieren. Dieses gute Zusammenspiel war sicherlich auch ausschlaggebend“, meint die neue Europameisterin.

Ihre Teamkollegin Valentina Pistner hat mit dem Oldenburger Wallach Flamboyant OLD mit 74,794 Prozent die Bronzemedaille in der Einzelwertung erritten, nachdem das Paar am Donnerstag die beste Leistung in der Mannschaftsaufgabe gezeigt hatte. „Wir hatten ein paar Fehler, aus denen wir viel lernen, aber ich bin trotzdem sehr stolz“, sagt Valentina. Anna Middelberg aus Glandorf und Blickfang HC werden mit 73,059 Prozent Vierte. Henriette Schmidt und Rocky’s Sunshine schließen mit 69,765 Prozent auf Rang 20 ab. Für die drei besten Reiter einer Nation geht es am Sonntag in die Kür.

Semmieke Rothenberger gewinnt bei den Jungen Reitern
Sehr deutlich haben Semmieke Rothenberger aus Bad Homburg und Dissertation die Einzelaufgabe der Jungen Reiter für sich entschieden. Mit 78,941 Prozent werden sie neue Europameister vor Kimberly Pap mit Vloet Victory und 75,265 Prozent. Lia Welschof (Paderborn) und Linus K gewinnen mit 75,176 Prozent die Bronzemedaille in der Einzelwertung. „Die Prüfung war einfach mega. Linus war super konzentriert auf mich", sagt Lia Welschof. "Es war sehr warm, aber er hat mir sehr gut zugehört und wir hatten einen sehr einheitlichen Rhtythmus. Nach der Prüfung sind sogar viele Reiter aus anderen Nationen zu uns gekommen und haben uns darauf angesprochen, dass der Ritt so harmonisch ausgesehen hat. Das ist ein Kompliment, das mir viel bedeutet, weil es zeigt, dass unsere Partnerschaft einfach sehr gut ist. Linus und ich haben schon viel zusammen durchlebt, ich reite ihn seit 2014, und dass er hier so eine tolle Leistung abruft, macht mich als Reiterin und Besitzerin unheimlich stolz“, sagt Lia Welschof. Für sie, Semmieke Rothenberger und Paulina Holzknecht steht am Sonntag die abschließende Kür auf dem Programm. Lia Welschof meint: „Ich nehme mir vor, einfach Spaß zu haben. Ich liebe unsere Kür, wenn uns Fehler passieren, ist das kein Drama, wir wollen einfach den letzten Tag hier genießen.“

Ihre Teamkollegin Paulina Holzknecht (Solingen) und Wells Fargo werden mit 74,324 Prozent Vierte. Alexa Westendarp aus Wallenhorst und ihre achtjährige Stute Four Seasons schließen die Einzelaufgabe mit 70,441 Prozent auf Rang 15 ab. lau

R+V

Die R+V-Operationskostenversicherung für Pferde: ab 6,78 EUR mtl., ohne jährliche Höchstentschädigungsgrenze.
Übernahme der in der Tierklinik entstehenden Kosten für tierärztliche Leistungen, Medikamente und Nachsorge bis zu 14 Tage ab der Operation.

Mehr erfahren...