AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

17.04.2018 | 09:00 Uhr | Uta Helkenberg

Kreis der Piaff-Förderpreis-Teilnehmer komplett

16 Paare bei der ersten Station in München startberechtigt

Warendorf/München (fn-press). Das Münchner Turnier „Pferd international“ vom 10. bis 13. Mai ist die erste Station des Piaff-Förderpreises. 16 U25-Grand-Prix-Reitern bietet sich hier die Chance, Punkte für den Start im Finale bei den Stuttgart German Masters in der Schleyerhalle (14. bis 18. November) zu sammeln.

Ein Dutzend Paare für die Serie wurde bereits beim Frühjahrs-Lehrgang in Warendorf ausgewählt.* Nach einem weiteren Lehrgang wurde die Liste jetzt um vier weitere Paare erweitert. So erhielten für München auch Lisa-Maria Klössinger (Aicha vorm Wald) mit Quam Libet, Ninja Rathjens (Barmstedt) mit Emilio, Florine Kienbaum (Ostbevern) mit Dorincourt eine Startgenehmigung. „Wir haben mit Dr. Evi Eisenhardt von der Liselott Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports vereinbart, dass wir generell alle U25-Bundeskaderreiter auch in den Kreis der Teilnehmer am Piaff-Förderpreis aufnehmen wollen“, erklärt der zuständige U25-Bundestrainer Sebastian Heinze. Des Weiteren wurde Nina Neuer (München) mit Don Darius für den Start in der Serie nominiert.

Nach München gibt es für die Piaff-Förderpreis-Reiter weitere drei Top-Turniere, auf denen sie sich fürs Finale empfehlen können: Verden (1. bis 5. August), Balve (7. bis 10. Juni) und Gut Ising am Chiemsee (5. bis 8. September). Geritten wird jeweils eine Intermediaire II als Vorbereitungsprüfung sowie ein U25-Grand Prix, der für die Punktewertung entscheidend ist. Gewertet werden jeweils die drei besten Ergebnisse je Reiter. Die Punktbesten der Wertungsprüfungen (etwa zehn Paare) werden zu einem letzten Vorbereitungslehrgang eingeladen, der dann über die Teilnahme am Finale entscheidet. In Stuttgart ist die Finalprüfung einzig entscheidend für Sieg und Platzierung im Piaff-Förderpreis 2018.

Informationen unter www.pferd-aktuell.de/dressur/piaff-foerderpreis.

*Sie wurden bereits Februar für den Piaff-Förderpreis nominiert: Anna-Christina Abbelen (Kempen/RHL) mit Henny Hennessy, Jil-Marielle Becks (Senden/WEF) mit Damon’s Satelite, Michelle Budde (Zeven/HAN) mit Ribery, Hannah Cichos (Gelsenkirchen/WEF) mit Dias de Rio, Marie-Sophie Ehlen (Sittensen/HAN) mit Don Santos, Hannah Erbe (Krefeld/RHL) mit Carlos, Sabrina Geßmann (Münster/WEF) mit Donovan, Lena Gundlage (Starnberg/BAY) mit Campino, Sophie Reef (Bad Bentheim/WES) mit Silencium, Jana Sabel (Münster/WEF) mit Enjoy, Anna Magdalena Scheßl (München/BAY) mit Biedermeier sowie Franziska Sieber (Dortmund/WEF) mit TSF Rosafina WRT.

Boehringer Ingelheim

Cushing (ECS) hat viele Gesichter. Ob ein Pferd unter ECS leidet, lässt sich mit einem ACTH-Bluttest herausfinden. Pferdebesitzer können im Verdachtsfall hier Gutscheine für kostenlose Bluttests herunterladen.

Aktionszeitraum ist der 15.08. bis 30.09.2018.

Mehr erfahren...