Europameisterschaften 2017 - News, Teams, Zeitplan
Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

12.08.2017 | 11:00 Uhr | Uta Helkenberg

EM Dressur Junge Reiter Rosendaal: Gold für Hannah Erbe

Anna-Christina Abbelen gewinnt Silber

Rosendaal/NED (fn-press). Zum dritten Mal in Folge ist Hannah Erbe Europameisterin in der Dressur. NachTriple-Gold bei den Junioren sicherte die 18-Jährige mit den zehnjährigen Rheinländer Carlos nun auch den Titel in der Einzelwertung der Jungen Reiter (U21). Darüber gab es Silber für Anna-Christina Abbelen (Kempen) und ihre First Lady.

Mit ihrem Ergebnis von 77,658 Prozent knüpften Hannah Erbe und Carlos nahtlos an ihre Leistungen in der Mannschaftsprüfung an, mit der sie bereits zum Teamgold für die deutsche Equipe beigetragen hatten. Ob es für das Paar auch in diesem Jahr zum Triple-Gold (Team, Einzelwertung, Kür) reicht, entscheidet sich im morgigen Finale.

Auf Platz zwei dahinter landete Anna-Christina Abbelen mit First Lady. Auch die 20-Jährige kam als Juniorin im Jahr 2014 einmal mit dreifachem Gold von der EM zurück, damals noch im Sattel von Fürst on Tour. Nun erzielte 73,816 Prozent für ihre Vorstellung und wurde damit Zweite.

Denkbar knapp war das „Rennen“ um die Bronzemedaille, das die Niederländerin Jasmien de Koeyer mit Esperanza für sich entschied. Mit 73,263 Prozent verwies sie Semmieke Rothenberger (Bad Homburg) mit Geisha (73,263 Prozent) und Luca Michels (Münster) mit Rendezvous (73,210 Prozent) auf die Plätze vier bzw. fünf. Damit trennen die beiden Deutschen gerade einmal Hunderstel von der Medaille. Besonders bedauerlich für Luca Michels: drei der fünf Richter sahen ihn mit ihren Noten sogar in den Medaillenrängen. Im Kürfinale ist er als vierter deutscher Reiter laut Regelwerk dennoch nicht mehr dabei. „Gerade Semmieke und Luca sind heute nochmal besser geritten als in der ersten Prüfung, sind noch selbstsicherer geritten“, sagte Co-Bundestrainer Oliver Oelrich. „Und die beiden Führenden konnten das überragende Niveau halten, das sie bereits am ersten Tag gezeigt haben. Insgesamt muss man einfach sagen, dass unsere Reiter hier eine Klasse für sich sind." 

Da für die drei Altersklassen der EM nur ein Prüfungsviereck zur Verfügung steht, wird es auch heute wieder bis Medaillenvergabe dauern. Zunächst fallen noch die Entscheidungen bei den Children (U14) – ohne deutsche Beteiligung – und ab 15.30 Uhr bei den Junioren, wo Lia Welschof (Paderborn) mit Linus K, Linda Erbe (Krefeld) mit Fierro im aktuellen Zwischenstand in Führung liegen. Erst gegen 22 Uhr können daher Hannah Erbe und Anna-Christina Abbelen ihr Edelmetall in Empfang nehmen. Und danach steht noch die Verfassungsprüfung der Pferde für die morgige Kür der Junioren und die Auslosung der Startreihenfolge auf dem Programm. Lange Tage also für alle Beteiligten.

Ergebnisse gibt es hier

Alte Helden

Alte Helden - Filmreihe über ehemalige Olympiapferde, Foto: Stefan Lafrentz

Spitzenpferde im Ruhestand

Sie haben ihre Reiter zu sportlichen Erfolgen getragen und für sie um Titel gekämpft. Bonaparte, Cento, Marius, Satchmo und Shutterfly. Wir haben uns gefragt, was machen die "Alten Helden" eigentlich.

Filme ansehen...