Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

22.12.2019 | 13:45 Uhr | Julia Basic

Deutsche Bank Reitsport-Akademie stellt ihren fünften Jahrgang vor

Sechs Nachwuchstalente im Dressurreiten werden 2020 wieder individuell gefördert

Frankfurt/Main. Die Deutsche Bank fördert 2020 im Rahmen ihrer Reitsport-Akademie wieder junge Ausnahmetalente im Dressurreiten. Sechs Nachwuchsreiter wurden für das kommende Jahr in die Förderung aufgenommen und anlässlich des internationalen Festhallen Reitturniers in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der fünfte Jahrgang der Deutsche Bank Reitsport-Akademie erhält 2020 unter der sportlichen Leitung von Monica Theodorescu, der Bundestrainerin der deutschen Dressurreiter, eine besondere, dreigeteilte Förderung – mit gezielten Trainingsmaßnahmen, Wildcards für internationale Turniere und in Form von Mentoren aus der Deutschen Bank. Seit 2016 fördert die Bank jedes Jahr junge Ausnahmesportler im Dressurreiten.

Daniela Schoof, Managing Director im Investment Banking der Deutschen Bank, die den neuen Jahrgang beim diesjährigen Festhallen-Reitturnier in Frankfurt vorstellen wird, sagte: „Unser Ansatz, eine kleine Gruppe von jungen Top-Dressurreitern gezielt und individuell zu fördern, zahlt sich aus. Die Erfolge, die die Akademisten jedes Jahr bei nationalen und internationalen Turnieren erzielten, sind außergewöhnlich und bestätigen, dass wir mit unserem Engagement auf dem richtigen Weg sind.“

2019 sammelten die Akademisten 25 Siege und Platzierungen auf Drei- und Viersterne Grand-Prix-Niveau sowie mehr als 30 Siege und Platzierungen in der internationalen U25-Tour. Herausragende Ergebnisse erzielten sie auch bei den U25-Europameisterschaften im italienischen San Giovanni. Unter anderem gewann die deutsche Mannschaft (mit Bianca Nowag, Jil-Marielle Becks Ann-Kathrin Lindner und Raphael Netz) die Teamwertung, Bianca Nowag (Silber) sowie Jil-Marielle Becks (Bronze) erritten zudem Einzelmedaillen.

Besonders bewährt hat sich bei den jungen Akademisten, dass sie erfahrene Mentoren aus der Deutschen Bank auf dem Weg in den Spitzensport und in das Berufsleben begleiten. Alle Akademisten engagierten sich 2019 wieder über ihre eigene Förderung hinaus auch im sogenannten Mini-Mentee-Projekt. Sabine Bachmann, Director Sport im Bereich Art, Culture & Sports der Deutschen Bank, erklärte: „Die Akademisten trainieren hier selbst junge Amateurreiter und geben ihre Erfahrungen und Netzwerke an sie weiter. Auf diese Weise wollen wir die Begeisterung für die Dressur nicht nur in der Spitze fördern, sondern auch in der Breite.“

Die sechs aktuellen Talente der Deutsche Bank Reitsport-Akademie für 2020 setzen sich jeweils aus den Medaillenträgern der U25-Europameisterschaft, den Perspektivgruppenreitern des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und den besten Reiter-Pferd-Kombinationen aus dem Finale des Piaff-Förderpreises zusammen. Sie werden vom Dressurausschuss des DOKR und der Bundestrainerin der deutschen Dressurreiter nominiert.

Die Stipendiaten können sich für das Folgejahr erneut qualifizieren und maximal vier Jahre in der Fördergruppe bleiben. Als besondere Auszeichnung nimmt die oder der jeweils Beste eines Jahrgangs am CHIO in Aachen teil, einem der weltweit größten und renommiertesten Reitturniere.

Im Jahrgang 2020 fördert die Deutsche Bank Reitsport-Akademie folgende Nachwuchs-Reiterinnen und -Reiter (* = neu aufgenommen): Anna Abbelen, Jil-Marielle Becks, Hannah Erbe, Ann-Kathrin Lindner (*), Raphael Netz (*) und Bianca Nowag. Die ausscheidenden Reiterinnen Kathleen Keller, Lisa-Maria Klössinger, Ninja Rathjens, Anna-Magdalena Scheßl und Franziska Stieglmaier bleiben der Reitsport-Akademie als „Alumni“ verbunden und werden weiterhin durch einen Tutor unterstützt.

Seit 2001 ist die Deutsche Bank Partner der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Als Nationaler Förderer hilft sie talentierten Athleten, Sport und Ausbildung besser zu verbinden. Seit 2012 unterstützt sie mit dem „Deutsche Bank Sport-Stipendium“ den Top-Nachwuchs der Deutschen Sporthilfe auch finanziell. Seit 1955 fördert die Deutsche Bank das CHIO in Aachen; dies ist das zeitlich längste sportliche Engagement der Bank. Die Sportförderung der Bank ist Teil des Bereichs Art, Culture & Sports.

Globus Baumärkte

Immer die besten Preise

Alles was Heimwerker und Handwerker, vom Anfänger bis zum Profi, brauchen, findet man bei den Globus Baumärkten vor Ort oder im Globus-Onlineshop. Mit dem Click & Collect Service können Produkte bereits online reserviert und bequem im nächsten Markt abgeholt werden.

Gleich ausprobieren...