Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

03.11.2019 | 18:00 Uhr | (fn-press).

Alexa Westendarp gewinnt DERBY Dressage Cup für U25-Reiter

Internationales Dressur- und Springturnier AGRAVIS-Cup in Oldenburg

Oldenburg (fn-press). Alexa Westendarp aus dem niedersächsischen Wallenhorst wurde beim Internationalen Dressur- und Springturnier AGRAVIS-Cup in der Oldenburger Weser-Ems-Halle in der vierten Etappe des DERBY Dressage Cups ihrer Favoritenrolle vollends gerecht. Mit dem Hannoveraner Der Prinz sicherte sie sich den Sieg in der Dressurprüfung auf dem Niveau der Klasse Intermediaire II.

Bereits in der Einlaufprüfung zum DERBY DRessage Cup am vorangegangenen Donnerstag zeigte die 21-Jährige mit ihrem Diamond Hit-Sohn eine starke Vorstellung, die von den Richtern mit 72,447 Prozent und dem Sieg belohnt wurde. Am Sonntag genügten der aktuellen Mannschafts-Europameisterin der Jungen Reiter (18 bis 21 Jahre) und ihrem zwölfjährigen Wallach 71,395 Prozent zum Sieg. Platz zwei ging an Sophia Funke (Emstek), die mit dem Oldenburger Diamond Rex auf 68,558 Prozent kam. Dritter wurde der 21-jährige Niklas Brokamp (Borken) mit Diomio (67,535 Prozent), der mit seinem Hannoveraner erstmals bei einem internationalen Turnier auf diesem Niveau an den Start ging.

Der DERBY Dressage Cup wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV) und dem Spezialfuttermittelanbieter Equovis GmbH aus Münster entwickelt, um U25-Reitern auf dem Niveau der Klasse Intermediaire ein adäquates Prüfungsangebot auf dem Weg in den internationalen Spitzensport zu bieten. Das Finale des DERBY Dressage Cups wird Mitte Januar beim Turnier in der Halle Münsterland in Münster ausgetragen.

R+V

Die R+V-Operationskostenversicherung für Pferde: ab 6,78 EUR mtl., ohne jährliche Höchstentschädigungsgrenze.
Übernahme der in der Tierklinik entstehenden Kosten für tierärztliche Leistungen, Medikamente und Nachsorge bis zu 14 Tage ab der Operation.

Mehr erfahren...