AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

28.07.2019 | 16:15 Uhr | fn-press

Cappeln: Werth und Weihegold siegen zweimal

Victoria Michalke und Novia zweitbestes deutsches Paar

Cappeln (fn-press). Wenige Tage nach dem CHIO in Aachen siegt Isabell Werth auch beim CDI4* im oldenburgischen Cappeln. War in der Soers die westfälische Stute Bella Rose in drei Prüfungen siegreich, verdiente auf Gestüt Vorwerk die Oldenburgerin Weihegold OLD zwei goldene Schleifen.

Isabell Werth reiste als eine der wenigen deutschen Aktiven zum Vier-Sterne-Dressurturnier nach Cappeln. Auf Gestüt Vorwerk der österreichischen Familie Max-Theurer präsentierte die 50-jährige Dressur-Königin ihre Stute Weihegold OLD erstmals wieder nach dem Weltcup-Finale in Göteborg Mitte April. Die 13 Jahre alte Don Schufro-Tochter war derweil im Zuchteinsatz (Embryotransfer). Nun melde sie sich frisch und in bester sportlicher Verfassung auf der turniersportlichen Bühne zurück, und zwar gleich mit zwei Siegen. Sowohl im Grand Prix als auch im Special erzielten Weihegold und Isabell Werth über 80 Prozent (80,913 bzw. 80,851).

Im Grand Prix belegte die Tochter der Gastgeberin Elisabeth Max-Theurer, Victoria Max-Theurer, mit der 17-jährigen Hannoveranerin Blind Date v. Breitling Platz zwei (72,043), gefolgt von ihrem Landsmann Florian Bacher mit dem Oldenburger Fidertraum v. Fidertanz (70,652) und der Deutschen Victoria Michalke (Isen) mit Novia, Deutsches Sportpferd v. Stedinger (70,370).

Im Grand Prix Special konnte Victoria Michalke aufholen und mit Novia hinter dem Siegerpaar Werth/Weihegold Rang zwei belegen (71,809). Der Österreicher Florian Bacher erzielte auch in dieser Prüfung das drittbeste Ergebnis.   hen

R+V

Die R+V-Operationskostenversicherung für Pferde: ab 6,78 EUR mtl., ohne jährliche Höchstentschädigungsgrenze.
Übernahme der in der Tierklinik entstehenden Kosten für tierärztliche Leistungen, Medikamente und Nachsorge bis zu 14 Tage ab der Operation.

Mehr erfahren...