AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

12.05.2013 | 19:00 Uhr | Adelheid Borchardt

Quadrillen-Championate: LRV Kalthof feiert Doppelsieg

Deutsche Quadrillen-Championate erstmals in Warendorf

Warendorf (fn-press). Der Abräumer der Deutschen Quadrillen-Championate 2013 heißt Kalthof. Letztes Jahr noch Newcomer, bot der Landwirtschaftliche Reitverein Kalthof aus Iserlohn gleich drei Teams á acht Paare auf. Ergebnis: Sieg in der Kategorie Klassisch (16,8 Punkte) und Titelverteidigung bei den Themenquadrillen (16,6 Punkte; beides Team III Pony). Erstmals wurden die Quadrillen-Championate im Rahmen des Preis der Besten in Warendorf ausgerichtet.

„Das ist schon sehr beachtlich, dass ein Verein drei Mannschaften auf diesem Niveau aufbietet. Die Pferde waren sehr gut ausgebildet und die Reiter saßen wie angegossen auf den Pferden,“ lobte Dr. Britta Schöffmann, die zusammen mit Klaus Harms am Richtertisch urteilte, den Auftritt der Reiter aus Westfalen. Unter der Leitung von Mannschaftsführerin Monika Flunkert maßen sich Lara Carius mit Clear, Diana Hovelmann mit Darkor, Isabell Langener mit Petit Marengo, Marie Mannell mit Allesio, Gina Rosenkranz mit Paulina, Sofia Steiner mit Payman, Johanna Trost mit Bigboy und Sofie Überacker mit Champus mit zehn weiteren Teams in der Rubrik Klassisch und acht in der Rubrik Themen. Die stärkste Konkurrenz für Kalthof kam dabei aus dem eigenen Verein. Bei den klassischen Quadrillen holte Team II den zweiten Platz (16,6). Dritter wurde der mehrmalige Sieger RV St. Hubertus Wesel-Obrighoven (Team I; 16,0). Und auch in den Themenquadrillen stellte Kalthof den zweiten Platz (Team II; 16,4). Platz drei ging an den RV Voerde (15,8). Damit standen für den LRV Kalthof alle drei Mannschaften auf dem Treppchen. Die Siegesserie für den 560 Mitglieder starken Verein endete damit aber nicht. Für Team III Pony gab es auch noch den ersten Platz in der Kostümwertung (Thema „Madagaskar“).

Mit dem Sonderpreis für die ausgefallenste Musik – Thema „Warendorfer Meute“ – verliefen diese Championate auch für den Klassisch-Vorjahressieger Kreisreiterverein Lippstadt am Ende ein wenig versöhnlich. Kurzfristige Pferde- und Reiterausfälle hatten für große Umstellungen im Team gesorgt und so konnte der mehrmals erfolgreiche Quadrillen-Teilnehmer nicht an seine alten Erfolge anknüpfen (Platz sieben (Klassisch) und Platz fünf (Themen)).

Die Deutschen Quadrillen-Championate werden seit 1987 jährlich ausgetragen. Die Kategorie „Klassische Quadrille" ist ganz traditionell ausgeschrieben. Das heißt, ein Team besteht aus vier oder acht Reitern, die Kleidung ist klassisch schwarz-weiß und die Musik passend zu den Gangarten und zur Bewegung der Pferde gewählt. Anders in der Kategorie „Themenquadrille": Diese lässt Variationen von vier bis acht Reitern zu und die Vorführung kann unter ein durchgängiges Musikmotto gestellt werden, das durch Kostüme zusätzlich unterstrichen wird. Beide Quadrillen-Wettbewerbe werden auf A-Niveau geritten.

Alle Ergebnisse unter www.preis-der-besten.de

IDEXX

Kaufuntersuchung

IDEXX bietet im Rahmen einer Kaufuntersuchung die sofortige Untersuchung von Proben auf Fremdsubstanzen oder eine Probeneinlagerung für 6 Monate und Untersuchung bei Bedarf. Weitere Informationen zu dieser Absicherung beim Pferdekauf bei IDEXX oder bei Tierärzten.

Mehr erfahren...