AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

21.04.2013 | 17:00 Uhr | fn-press

CDI**** Hagen: Andreas Helgstrand gewinnt Grand Prix-Kür

Dorothee Schneider und Anabel Balkenhol beste deutsche Teilnehmerinnen in Kür und Grand Prix Special

Hagen a.T.W. (fn-press). Die wichtigsten Prüfungen beim Internationalen Dressurturnier (CDI****) „Horses and Dreams“ in Hagen a.T.W. sahen mit Andreas Helgstrand (Dänemark) und Laura Tomlinson (Großbritannien) ausländische Sieger. Dabei dürften sie von der Abwesenheit der stärksten deutschen Paare profitiert haben, die sich auf das Finale des Weltcups Dressur vorbereiteten, das in der letzten Aprilwoche im schwedischen Göteborg stattfindet.

Die Grand Prix-Kür in Hagen gewann ganz knapp Andreas Helgstrand (Dänemark). Mit dem elfjährigen Wallach Akeem Foldager, der erst seit wenigen Monaten von ihm geritten wird, erzielte Helgstrand 79,575 Prozent. Platz zwei ging an Steffen Peters (USA), der mit dem Westfalen Legolas (v. Laomedon) auf 79,500 Prozent kam. Beste deutsche Teilnehmerin war Dorothee Schneider (Framersheim). Mit dem Westfalen Foreward Looking (v. Fidermark) erzielte die Mannschafts-Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele von London 78,050 Prozent. Zweitbestes deutsches Paar in der Kür waren Christoph Koschel (Hagen a.T.W.) und Rostropowitsch NRW mit 75,400 Prozent auf Platz vier. Die gleiche Reihenfolge hatten die vier Paare bereits im Qualifikations-Grand Prix Samstag eingenommen.

Den Grand Prix Special am Sonntag sicherte sich unangefochten Laura Tomlinson (Großbritannien) mit Mistral Hojris mit 81,021 Prozent. Auf Platz zwei folgte die Dänin Lone Barg Larsen mit Fitou L mit 74,688 Prozent. Aus deutscher Sicht beste Teilnehmerin war Anabel Balkenhol (Rosendahl), die mit ihrem Hannoveraner Dablino FRH (v. De Niro) 74,208 Prozent erreichte, was für Platz drei reichte. Auf den Plätzen vier und fünf folgten mit Nadine Capellmann (Würselen) mit Girasol (72,958 Prozent) und ihrer Nichte Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit D'Agostino (72,188 Prozent) zwei weitere deutsche Paare. Im Qualifikations-Grand Prix für den Special am Freitag hatten Anabel Balkenhol mit Dablino FRH und Nadine Capellmann mit Girasol hinter der Siegerin Laura Tomlinson die Plätze zwei und drei belegt.

PM Geschenkmitgliedschaft

Ein besonderer Geschenktipp für Pferdefreunde!
Weihnachten mal anders: verschenken Sie eine Persönliche Mitgliedschaft bei der FN und begeistern damit Ihre Pferdefreunde! Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an pm@fn-dokr.de.

Jetzt bestellen!