Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

03.12.2019 | 16:30 Uhr | Adelheid Borchardt

APO 2020: Die Neuerungen bei den Abzeichen

Neue APO tritt am 1. Januar in Kraft

Warendorf (fn-press). Egal ob man Reiten, Fahren, Voltigieren oder Longieren lernen will. Mit den Abzeichen bietet die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in tausenden von Pferdesportvereinen und –betrieben seit Jahrzehnten ein Lern- und Qualifikationssystem an, mit dem jeder den Weg vom Anfänger zum Könner gehen kann. Auch wenn das Abzeichensystem 2014 grundlegend reformiert wurde, gibt es sechs Jahre später ein paar Änderungen, die mit der neuen Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung am 1. Januar 2020 in Kraft treten.

„Qualitätssicherung, Tierwohl, Sicherheit und Unfallverhütung, Zielgruppenorientierung, Attraktivität, Flexibiliät und Praxisnähe“, benennt Eva Lempa-Röller, bei der FN für die APO verantwortliche Referentin, die Hauptziele der Überarbeitung und Anpassung des Regelwerks an aktuelle Entwicklungen in Gesellschaft und Pferdesport. Bewährtes wird beibehalten. Zu den grundsätzlichen Änderungen gehören aber zum Beispiel der Einsatz digitaler Medien in der Ausbildung, die Vereinfachung der Prüfungsabläufe oder die Einführung der Führerscheine.

Einige der Neuerungen im Bereich der Abzeichen sind mit den ebenfalls neuen Pferdeführerscheinen Umgang und Reiten verbunden. Beide Qualifikationen vermitteln grundlegende Kompetenzen vom Boden und Sattel aus und dienen als Nachweis dieser Kenntnisse. Da der Pferdeführerschein Umgang eine Weiterentwicklung des Basispass Pferdekunde ist, wird er diesen oder die Abzeichen 6 und 7 als Voraussetzung für die 5er-Abzeichen ab 2020 ersetzen. Wer also ab 2020 ein Reitabzeichen 5, ein Fahrabzeichen 5, ein Voltigierabzeichen 5, ein Longierabzeichen 5 oder ein Westernreitabzeichen 5 macht, muss zuvor den Pferdeführerschein Umgang ablegen, sofern er nicht vor dem 31.12.2019 bereits einen Basispass Pferdekunde. Nachfolgend die speziellen Änderungen bei den verschiedenen Abzeichen:

Abzeichen Bodenarbeit

Beim Abzeichen Bodenarbeit geht es um vertiefende Kenntnisse des Pferdeverhaltens (Ethologie). Das bisherige Abzeichen wird zur Stufe 1, auf dem nun das neue Abzeichen Bodenarbeit Stufe 2 aufbaut. Inhaltlich ist dieses auf Verhaltensbiologie und Kommunikation mit dem Pferd ausgerichtet.

Reitabzeichen (RA)

Die Pferde für die RA 10 bis 6 dürfen an einem Tag maximal fünf gerittene Prüfungen eingesetzt werden.

Die Stationsprüfungen des RA 5 wurden um die Kenntnisse über das reiterliche Verhalten im Gelände, auf der Straße und in Feld und Wald ergänzt. Dadurch kann jeder, der ab 2020 sein RA 5 ablegt, nach bestandener Prüfung den ebenfalls 2020 eingeführten Pferdeführerschein Reiten beantragen.

Um eine Abzeichenprüfung zu bestehen, müssen folgende Durchschnittsnoten erreicht werden:

  • RA 5 bis RA 3: 5,5
  • RA 2 bis RA 1: 6,0
  • RA 5-RA 4 (disziplinspezifisch): 1. Teilprüfung 6,0, 2. Teilprüfung 5,0
  • RA 3-RA 1 (disziplinspezifisch): 6,0 (eine Teilprüfung)
  • Die Stationsprüfungen werden nicht mehr benotet, sondern nur noch mit bestanden oder nicht bestanden bewertet.

Beim Reitabzeichen Gold sind die Anforderungen an das RA Gold Dressur hinsichtlich der Veranstaltungsorte und der anzuerkennenden Platzierungen in Dressurprüfungen der Klassen S*** und S**** aktualisiert worden.

Als Weiterentwicklung des Reitpass ersetzt der Pferdeführerschein Reiten diesen ab 2020.

Fahr-, Voltigier-, Longierabzeichen

Ähnlich wie 2014 im Bereich der Reitabzeichen werden auch bei anderen Abzeichen große Leistungssprünge durch Zwischenschritte überbrückt, so dass der reiterliche Fortschritt leichter wird. Dadurch werden Fähigkeiten und Fertigkeiten in kleineren Ausbildungsschritten vermittelt und abgefragt. Das motiviert zum einen durch erreichbare Teilerfolge. Zum anderen macht es auch das Erreichen der nächsten Abzeichenstufe leichter. Vor diesem Hintergrund gibt es folgende Neuerungen:
Bei den Voltigierabzeichen ist das VA 5 (E-Pflicht) neu.

Die Longierabzeichen werden um das LA 5 V ergänzt, ein Abzeichen, das Longieren mit Voltigieren abprüft. Das neue LA 3 überbrückt den großen Schritt vom LA 2 zum LA 4. Und mit dem LA 1 V wird ein Longierabzeichen eingeführt, das aufgrund von Turniererfolgen an Longenführer verliehen wird.

Bei den Fahrabzeichen wird das FA 6 eingeführt. Zudem werden die zu erzielenden Noten im praktischen Fahren festgelegt. Für das FA 5 bis FA 3 muss man im praktischen Fahren mindestens die Note 5,5 und für die FA 2 und FA 1 mindestens Note 6,0 erreichen.

Lehrgangsleiter

Mit der APO 2020 müssen Lehrgangsleiter für Abzeichen in Vorbereitung auf die Lehrgangsdurchführung eine entsprechende Aus- bzw. Fortbildung im Umfang von zwei Lerneinheiten nachweisen. Anbieter der entsprechenden Seminare und Webinare sind die Landespferdesport- und Anschlussverbände sowie die FN.

Ausführliche Infos zu allen Abzeichen inklusive Filme unter: www.pferd-aktuell.de/ausbildung/abzeichen-im-pferdesport/reitabzeichen

Die Abzeichen als Ausbildungssystem

Den Abzeichen für Reiten, Fahren, Voltigieren und Longieren gemeinsam ist die Orientierung an den Richtlinien für Reiten und Fahren. Auf diesem Wege soll eine Ausbildung für Mensch und Pferd garantiert werden, die sich am Wohlbefinden des Pferdes in seiner vom Menschen bestimmten Umgebung orientiert. Deshalb sind zum Beispiel die Reitabzeichen nicht bloß als Mittel zur Teilnahme an Turnieren zu verstehen, sondern als eine Motivation, sich ständig im sportlichen und alltäglichen Umgang mit dem Partner Pferd weiterzubilden. Insgesamt können mehr als 50 Abzeichen im Pferdesport durch theoretische und praktische Prüfungen oder über Erfolge im Turniersport erworben werden.
Die Abzeichen sind eine fachlich qualifizierte Begleitung auf dem Ausbildungsweg. Egal ob mit oder ohne Wettkampforientierung: Das Abzeichensystem erlaubt Ausbildungsfortschritt und dokumentiert diesen in allen Alters- und Leistungsklassen. Indem das neue Abzeichensystem attraktiver für die Reiter, Fahrer oder Voltigierer geworden ist, stärkt es die Vereine und Institutionen im organisierten Pferdesport, die damit ein attraktives Angebot machen können. 

Neue Prüfungsliteratur

Passend zur neuen APO erscheint Anfang Januar die aktualisierte –Prüfungsliteratur für die Reitabzeichen 10 bis 6 und 5 bis 1 sowie für die Fahr- und Voltigierabzeichen; erhältlich im Buchhandel, in Reitsportfachgeschäften und direkt beim FNverlag in Warendorf, Telefon 02581/6362-154 oder -254, E-Mail vertrieb-fnverlag@fn-dokr.de oder Internet www.fnverlag.de. Ebenfalls dort zu beziehen ist das Regelwerk der Ausbildung. Die APO 2020 kostet 29,90 Euro mit beziehungsweise 21,90 Euro ohne Ringbuch.

PM Geschenkmitgliedschaft

Ein besonderer Geschenktipp für Pferdefreunde!
Weihnachten mal anders: verschenken Sie eine Persönliche Mitgliedschaft bei der FN und begeistern damit Ihre Pferdefreunde! Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an pm@fn-dokr.de.

Jetzt bestellen!