Deutsche Reiterliche Vereinigung

Französische Gestüte (Kohorst Reisen)

11.07.2022 - 17.07.2022 in Normandie, Frankreich

AdobeStock

ab 1.540,00 €

Preis pro Person
als Persönliches Mitglied


Anmeldeschluss: 30.05.2022

Ihr Rabatt als Persönliches Mitglied:

50,00 Euro

Jetzt PM werden


Bei dieser Reise handelt es sich um ein Angebot des Reiseveranstalters Kohorst Reisen

Diese Reise führt ins Herz der Normandie, in eine Region, die zu den Kerngebieten der französischen Pferdezucht zählt. Auf die Reisegäste warten entsprechend vielfältige Eindrücke und Erlebnisse rund um die Englische Vollblutzucht sowie die international renommierten Sportpferdezuchten der Angloaraber und des Selle Français. Einer der vielen Höhepunkte der Reise ist die Besichtigung der Rennbahn in Chantilly, inklusive der Rennställe, in denen sich unter anderem auch die Spitzenvollblüter des Aga Khans im Training befinden. Gleichfalls wird ein Rennen live vor Ort miterlebt. Im Verlauf der Reise heißen auch zahlreiche berühmte Gestüte die Besucher willkommen, darunter das französische Nationalgestüt Haras du Pin, aber auch Haras du Quesnay, Haras de Tamerville, Haras d’ Etreham oder Haras de la Hetraie öffnen ihre Tore öffnen. Neben all den hippologischen Leckerbissen kommen auch Kultur und Historie nicht zu kurz. Dazu gehören die Besichtigung des „Tapisserie de Bayeux“, der weltberühmte Wandteppich stammt aus der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts, und ein Besuch von „Omaha Beach“, ein Küstenabschnitt bei Colleville-sur-Mer und Saint-Laurent-sur-Mer, an dem im Zweiten Weltkrieg die Landung des V. US-Korps im Rahmen der Operation Neptune stattfand. Natürlich dürfen auch prachtvolle Schlösser, wie das Wasserschloss von Chantilly, das Chateau d’Amboise oder das Chateau Blois nicht fehlen, zudem gibt es Stadtführungen durch die eindrucksvollen Altstädte von Orléans, seit vielen Jahrhunderten eng verbunden mit der französischen Nationalheldin Jeanne d’Arc, der Jungfrau von Orléans, oder von Chartres mit seiner weltberühmten Kathedrale Notre-Dame de Chartres.

Begleitet wird die Reise vom ausgewiesenen Trakehner-Experten und Buchautor Erhard Schulte.