Deutsche Reiterliche Vereinigung

Spanische Träume: Andalusische Hofreitschule, berühmte Gestüte und SICAB

18.11.2020 - 22.11.2020 in Sevilla, Spanien

ab 999,00 €

Preis pro Person
als Persönliches Mitglied


Anmeldeschluss: 10.08.2020

Ihr Rabatt als Persönliches Mitglied:

100,00 Euro

Jetzt PM werden


Königlich-Andalusische Hofreitschule in Jerez

Pferdemesse SICAB in Sevilla

Besichtigung des staatlichen Karthäuser-Gestüt

Spanische Lebensart mit Sherry-Verkostung, Tapas-Dinner und Flamenco

Diese PM-Reise ist ganz der Ausstrahlung und Noblesse des reinrassigen spanischen Pferdes gewidmet und führt an die Stätten, wo die besten Hengste und Stuten dieser Rasse an der Hand und unter dem Sattel einem großen Publikum präsentiert werden. Jahr für Jahr strömen eine Viertelmillion Besucher zur Pferdemesse SICAB (Salón Internacional del Caballo de Pura Raza Española) in Sevilla – dem Mekka des Spanischen Pferdes. Neben Wettbewerben in den klassischen Spanischen Reitweisen, Fahrsport, Zuchtschauen, Prämierungen von Zuchthengsten und Stuten und vielem mehr erwartet die Reisegäste eine spektakuläre Show, die alle Facetten des iberischen Pferdesports von der traditionellen Reitweise über Doma Vaquera bis hin zu modernen Showacts zeigt. Weiteres Highlight dieser Reise ist die Besichtigung der Königlich-Andalusischen Hofreitschule in Jerez mit ihren Stallungen und dem Kutschenmuseum. Beim Besuch einer der berühmten Gala-Vorführungen der „Real Escuela del Arte Ecuestre“ wartet klassische spanische Reitkunst ganz im Stil einer der vier Hofreitschulen der Welt. Im traditionsreichen staatlichen Karthäuser-Gestüt besichtigen die Reiseteilnehmer unter fachkundiger Leitung die Gestütsanlagen der imposanten Cartuja-Pferde, der Ursprungsrasse der P.R.E. Außerdem stehen die Besichtigung eines weiteren Gestüts und eine Stadtführung in Sevilla mit Besichtigung der Kathedrale an. Aber auch die spanische Lebensfreude soll nicht zu kurz kommen: Bei der Besichtigung einer typischen Bodega werden verschiedene Sherry-Spezialitäten verkostet und am Abschiedsabend führt der Weg in eine traditionelle Flamenco-Bar mit authentischer Tanzshow und einem variationsreichen Tapas-Dinner. Im angenehmen Klima Südspaniens lassen sich das besondere Flair der historischen Altstadt von Sevilla genießen.

Mittwoch, 18.11.:
Eigenanreise nach Sevilla oder per Gruppenflug ab Frankfurt. Ankunft am Nachmittag. Nach der offiziellen Begrüßung im Hotelgarten steht der Abend zur freien Verfügung, vielleicht für einen ersten gemeinsamen Bummel durch die malerischen Altstadtgassen Sevillas.

Donnerstag, 19.11.:
Fahrt nach Jerez de la Frontera, Besichtigung der Königlich-Andalusischen Hofreitschule „Real Escuela del Arte Ecuestre“ mit ihren beiden Museen und Besuch der Gala-Vorführung „Cómo bailan los caballos andaluces“. Die Hofreitschule befindet sich in den Gartenanlagen des „Palacio de las Cadenas“, eines Stadtpalastes aus dem 19. Jahrhundert. In der Hochburg klassischer Reitkunst werden Lektionen der hohen Schule, Pas-de-Deux und eine große Dressur-Quadrille wie auch die spanische Arbeitsreitweise auf eindrucksvolle Weise gezeigt.
Mittags geht es weiter zu einer bekannten Sherry-Bodega. Nach einem Mittagssnack mit landestypischen Spezialitäten wartet eine Führung über die Anlage mit Sherry-Verkostung. Rückfahrt nach Sevilla und Abend zur freien Verfügung.

Freitag, 20.11.:
Fahrt nach Jerez de la Frontera zur Besichtigung des staatlichen Karthäuser-Gestüts unter fachkundiger Leitung. Auf dem Rückweg nach Sevilla Besuch eines weiteren Gestüts. Im Anschluss kurze Ruhepause im Hotel, ehe am Abend die SICAB-Galashow besucht wird.

Samstag, 21.11.:
Am heutigen Vormittag steht eine Stadtbesichtigung in Sevilla auf dem Programm. Mit dem Bus und teilweise zu Fuß geht es vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie dem Alcázar, dem mittelalterlichen Königspalast im maurischen Baustil oder dem Glockenturm Giralda.
Ab mittags Besuch der Pferdemesse SICAB. Die Besucher erleben vielfältige Wettbewerbe, Zuchtschauen, Hengstpräsentationen u.v.m. und können nach Herzenslust spanische Reit- und Lederartikel einkaufen. Am Abend Besuch einer traditionellen Flamenco Bar mit Tanzshow und Tapas-Dinner.

Sonntag, 22.11.:
Heute heißt es Abschied nehmen von der spanischen Sonne. Doch zunächst steht noch ein Besuch auf der Finca von Gabriel Hernandez Rodriguez auf dem Programm. Dieser zählt auf der iberischen Halbinsel zu den besonders angesehenen Ausbildern und Reitern der Doma Vaquera, vor allem im Hinblick auf seine schonende, gefühlvolle Ausbildung. Die Doma Vaquera ist die ursprüngliche spanische Reitweise der Vaqueros, die aus der Arbeit mit den Rindern entstanden ist. Anschließend Rückflug nach Frankfurt per Gruppenflug bzw. Abreise in Eigenregie.

Optional zubuchbar: Gruppenflug ab/bis Frankfurt 340 Euro
Der Gruppenflug beinhaltet auch den Transfer zwischen Flughafen und Hotel in Sevilla.

Hotel Sevilla

41001 Sevilla, Spanien
(Auf Google-Maps anzeigen)

Das Hotel befindet sich in Sevillas historischem Stadtviertel Santa Cruz, nur wenige Gehminuten von der Kathedrale und vom Glockenturm Giralda entfernt. Es bietet eine Dachterrasse mit Stadtblick und ein Restaurant mit andalusischen und europäischen Gerichten sowie traditionellen Tapas.

Hotelausstattung

  • Dachterrasse
  • Restaurant
  • Bar
  • WLAN
  • Klimaanlage
  • Reiseleistungen
  • Vier Übernachtungen mit Frühstück in einem Vier-Sterne-Hotel
  • alle Ausflüge und Eintritte wie beschrieben
  • ein Abend-Dinner
  • ein Mittagssnack
  • Bustransfers bei Ausflügen und zwischen Flughafen und Hotel (bei Gruppenflug)
  • FN-Reiseleitung
  • Reisepreis
  • € 999 pro PM im Doppelzimmer
  • € 1.099 pro Nicht-PM im Doppelzimmer
  • € 240 EZ-Zuschlag
  • € 340 Gruppenflug ab/bis Frankfurt optional zubuchbar
PM-Rabatt: 100 Euro
Es gelten die AGB von FNticket&travel
Mindestteilnehmerzahl: 22 Personen
Anmeldeschluss: 10.08.2020
Änderungen vorbehalten

Der Abschluss einer Reiseversicherung (inklusive Reiserücktritt) bei der ERGO wird empfohlen und kann online auf www.fn-travel.de erfolgen.