Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
FNticket&travel: Reisen für Pferdefreunde, Foto: CHIO Aachen

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

Vom Wildpferd zur Krone der Pferdezucht

Datum:
11.06.2020 - 14.06.2020
Ort:
Münster, Deutschland
Anmeldeschluss:
15.04.2020
Reiseleistung:
  • Rundreise im komfortablen Reisebus ab/bis Münster
  • Drei Übernachtungen mit Frühstück
  • Ein Abendessen
  • Alle Besichtigungen wie beschrieben
  • FN Reiseleitung
  • Reisepreissicherungsschein

ab 669,00 €

Preis pro Person
Informationen zur Reise:
Zu Gast bei renommierten Privatgestüten und Hengststationen

Dülmener Wildpferde hautnah erleben

Führung im Nordrhein-Westfälischen Landgestüt

Mitten im Münsterland leben im Merfelder Bruch die letzten Wildpferde Deutschlands: die Dülmener. Angefangen bei diesen sehr ursprünglich aussehenden Pferden führt diese Reise einmal quer durch die Pferdezucht. Besucht werden bedeutende Vererber im NRW-Landgestüt in Warendorf, die Hengststationen Ligges und Hoffrogge sowie weitere Zucht- und Ausbildungsställe. Zu bestaunen gibt es Pferde jeder Couleur: vom Vollblüter bis zu hochdekorierten Warmblütern verschiedener Rassen.

Reiseablauf:
Donnerstag, 11. Juni:
Die Rundreise beginnt mittags in Münster und führt als erstes zum Zucht- und Ausbildungsstall Christian Baune. Nördlich von Osnabrück gelegen, widmet sich der Betrieb der Zucht und Aufzucht von Warmblütern verschiedenster Zuchtgebiete und bereitet qualitätsvolle Hengste im Auftrag auf Leistungsprüfungen vor. Anschließend Check-in im Vier-Sterne-Hotel in Münster. Abend zur freien Verfügung.
Freitag, 12. Juni:
Der Tag beginnt im NRW-Landgestüt. In den historischen Stallungen in Warendorf stehen rund 90 zuchtaktive Hengste, vom Kaltblüter über legendäre Vererber bis hin zu vielversprechenden Junghengsten. Weiter geht es zur Hengststation Hoffrogge in Dorsten. Der Familienbetrieb ist vielseitig aufgestellt. Während Inhaber Jens Hoffrogge international im Vielseitigkeitssattel unterwegs ist, kümmert sich seine Lebensgefährtin Beatrice Buchwald, ehemals Bereiterin im Stall von Isabell Werth, um die Dressurpferde. Auf der Hengststation sind unter anderem der Vollblüter Asagao xx und der Siegerhengst der Oldenburger Körung 2015 Bonds HC stationiert. Von der „Krone der Pferdezucht“ geht es nachmittags zu deren Wurzeln. Spannendes Exkursionsziel: die rund 400 Wildpferde im Merfelder Bruch. Bei einer Führung durch das Wildgehege kommen die Reisegäste den Dülmenern hautnah und lernen das dynamische Sozialverhalten und die natürliche Haltung der Tiere kennen. Übernachtung im Hotel in Münster. Abend zur freien Verfügung.
Samstag, 13. Juni:
Heute geht es auf die Reitanlage Hohe Mark in Haltern am See. Hier führt Pferdewirtschaftsmeister Dieter Pothen mit seiner Frau einen Zucht- und Ausbildungsstall. Im Fokus stehen die Rassen Oldenburger und Trakehner. Bei einer Fohlenschau, die von Reiseleiter und Zuchtexperte Erhard Schulte kommentiert wird, bekommen die Reisegäste den vielversprechenden Nachwuchs zu sehen. Weiterer Programmpunkt an diesem Tag: das Gestüt Westfalenhof. Sportpferde für allerhöchste Ansprüche haben hier ihr Zuhause, unter ihnen eine Riege erlesener Hengste. Der Start auf dem Gestüt: Belissimo M NRW. Der schicke Dunkelfuchs mit Rheinländer Brand zählt seit Jahren zu den Top ein Prozent der Dressurpferdevererber in der FN-Zuchtwertschätzung.
Sonntag, 14. Juni:
Zum Abschluss der Reise stehen noch einmal zwei Besichtigungen auf dem Plan. Es geht zum Gestüt Ligges, das unmittelbar vor den Toren Münsters rund um eine Hofstelle mit historischen Gebäuden liegt. Von Fohlen und Stuten über Jungpferde bis hin zu einer großen Hengststation und einem Ausbildungsstall gibt es hier alles. Der Fokus liegt auf Springpferden und so sind Balous Bellini und Jungstar Hickstead Blue nur einige der hier beheimateten Hengste. Im Anschluss Besuch einer Vollblutzucht. Hier können die Reisegäste bei einem Hofrundgang die Welt der Pferdezucht von einer anderen Seite kennenlernen. Am späten Nachmittag endet die Reise in Münster. Abreise von dort in Eigenregie.

Ihr Reiseleiter
Erhard Schulte, Züchter, Zuchtrichter, Moderator und Buchautor begleitet diese Reise und teilt seine tiefen hippologischen Kenntnisse mit den Reisegästen.
Informationen zur Buchung:
PM-Rabatt: 50 Euro
Reise buchbar nach Verfügbarkeit
Es gelten die AGB von FNticket&travel
Mindestteilnehmerzahl: 17 Personen
Anmeldeschluss: 15. April 2020
Änderungen vorbehalten

Der Abschluss einer Reiseversicherung (inklusive Reiserücktritt) wird empfohlen.

1 Ergebnisse von 1 Hotel

Hotelauswahl




Unsere Hotelvorschläge

Hotel Münster

Das familiengeführte 4-Sterne-Superior-Hotel liegt gegenüber dem Bahnhof Münster und bietet einen großen Wellnessbereich. Die Sehenswürdigkeiten und Einkaufsstraßen der Innenstadt sind nur wenige Gehminuten entfernt.

ab 719,00 €

Preis pro Person

Ansprechpartner

Foto von Doreen Rausch

Doreen Rausch

Tel 02581/6362-613
Fax 02581/6362-100

E-Mail