Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
FNticket&travel: Reisen für Pferdefreunde, Foto: CHIO Aachen

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Holsteiner Spitzenzuchten 2018

Datum:
23.08.2018 - 26.08.2018
Ort:
Holstein, Deutschland
Anmeldeschluss:
20.07.2018
Reiseleistung:
  • Drei Hotelübernachtungen inkl. Frühstück
  • Rundreise mit komfortable Reisebus
  • Sektempfang
  • Drei Mittagessen
  • Besichtigungen und Eintritte wie beschrieben
  • FN-Reiseleitung
  • Reisepreissicherungsschein
Informationen zur Reise:
Die Geschichte des Holsteiner Pferdes lässt sich bis in das Jahr 1225 zurückverfolgen. Das rauhe Land zwischen den Meeren hat das Holsteiner Pferd stark geprägt. Leistungsbereitschaft, Härte und Springvermögen sind seitdem seine besonderen Stärken. Die Reise führt zu bedeutenden Zuchtstätten des Holsteiner Pferdes, an historische Orte und zu markanten Persönlichkeiten. Die Reisegäste übernachten in Vier- und Drei-Sterne-Hotels in Itzehoe und Neumünster. Ausgangs- und Endpunkt der Reise ist der Holsteiner Verband in Elmshorn, wo die Pkw der Reisegäste abgestellt werden können.

Reiseablauf:
Donnerstag, 23. August:
Vormittags eigene Anreise nach Elmshorn (Bustransfer ab/bis Hamburg Hbf möglich). Nach einem kräftigen Imbiss im Casino an der Alten Reithalle und einem Glas Sekt zur Begrüßung startet die Besichtigung des Vermarktungszentrums des Holsteiner Verbands mit der größten privaten Hengsthaltung mit weit über 40 Hengsten, inklusive der Zuchtheroen wie zum Beispiel Casall. Führung durch den Hengststall mit dem Leiter Gerard Muffels. Weiterfahrt zur Übernachtung in Itzehoe.
Freitag, 24. August:
Vormittags Besichtigung des Hofes Thormählen, einer historischen und legendären Zuchtstätte aus dem 16. Jahrhundert. Vielfache Zuchterfolge, unter anderem gekörte Hengste und Siegerhengste, und bekannt aus der TV-Arte Serie „Das Gestüt“. Mittags geht es zum Schloss Breitenburg, das sich im Besitz von Moritz Graf zu Rantzau befindet, dem Sohn von Breido Graf zu Rantzau. Nach einem Mittagsimbiss im Golfclub Breitenburg zeigt der Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung die wunderschöne Schlossanlage und seine kleine, aber feine Zucht. Weiter geht es zum Buchenhof Dägeling, einer Außenstation des Holsteiner Verbandes. Die Anlage wird betrieben von der Arztpraxis Buchenhof und ist spezialisiert auf Embryotransfer. Bei der größten Empfängerstutenherde Deutschlands sind vier Tierärzte in der Saison tätig. Rückfahrt ins Hotel in Itzehoe zur Übernachtung.
Samtag, 25. August:
Zunächst geht es zum modernen Sportstall und Hengststation des Spitzenreiters Rolf Göran Bengtsson und seiner Frau Evi. Nach der Besichtigung Weiterfahrt zum Hof Magens. Familie Magens stellt immer wieder gekörte Hengste, auch Siegerhengste, und hat derzeit 18 Zuchtstuten. Das Mittagessen kann als Lunch-Paket bestellt werden, wenn nicht auf eigene Vorräte zurückgegriffen wird. Nachmittags steht Gut Schierensee des „Brillenkönigs“ Fielmann, genauer gesagt der gemeinnützigen Günther Fielmann Stiftung, auf dem Programm. Die beeindruckende Gutsanlage aus dem 18. Jahrhundert mit 1.600 Hektar Land widmet sich seit 20 Jahren der Holsteiner Zucht und stellte schon gekörte Hengste und Siegerstuten. Anschließend Fahrt in die Holsteinische Schweiz zur Besichtigung des Schlosses Plön, heute Sitz der Fielmann Akademie für Augenoptik. Weiterfahrt nach Neumünster zur Übernachtung.
Sonntag, 26. August:
Der Tag beginnt mit der Besichtigung des unmittelbar an der Ostsee gelegenen Guts Friederikenhof, dem ehemaligen alten Meierhof des Schlosses Weissenhaus. Dort werden auf 650 Hektar Ackerbau betrieben, Erdbeeren kultiviert und Holsteiner Pferde gezüchtet. Es ist das Zuhause der ehemaligen Vielseitigkeitsreiterin und Vize-Europameisterin Inken Gräfin von Platen-Hallermund, geb. Johannsen. Sie widmet sich ihrer kleinen, aber feinen blutgeprägten Zucht, die bereits gekörte Hengste und immer wieder erfolgreiche Sportpferde hervorgebracht hat. Die legendären Sportstuten Brilliante, inzwischen 30 Jahre alt, und Lamina genießen ihren Lebensabend auf dem Hof. Mittagsimbiss vor Ort im Privathaus der Familie, anschließend Rückfahrt nach Elmshorn bzw. Hamburg und Abreise in eigener Regie.
Informationen zur Buchung:
PM erhalten einen Rabatt von 50 Euro! + Mindestteilnehmerzahl 20 Personen + Änderungen vorbehalten.

Ansprechpartner

Foto von Doreen Rausch

Doreen Rausch

Tel 02581/6362-613
Fax 02581/6362-100

E-Mail