R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Classic Ponys - Foto: Stefanie Grober

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Struktur und Organisation in der Ponyzucht

Ponyzucht in Deutschland

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Organisationen, die sich um züchterische Belange in der Ponyzucht kümmern. Es existieren Zuchtverbände, Interessengemeinschaften der einzelnen Ponyrassen und Kleinpferderassen, die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN), die Arbeitsgemeinschaft der Pony- und Kleinpferdezüchter (AGP) und zu guter letzt das Ursprungszuchtbuch einer Rasse.

Zuchtverbände sind privatrechtlich organisiert und im Rahmen der Vorschriften des Tierzuchtgesetzes autonom. Jeder Zuchtverband ist vom Staat anerkannt und wird von diesem im Hinblick auf die Durchführung des Zuchtprogrammes überprüft. Mitglieder bei einem Zuchtverband sind die Züchter.

Die Interessengemeinschaften sind ein Zusammenschluss von Züchtern, Besitzern und Freunden der einzelnen Rassen.

Dem Bereich Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sind 25 staatlich anerkannte Pferde- sowie Pony- und Kleinpferdezüchtervereinigungen angeschlossen. Die zum größten Teil regionale Tätigkeit der Züchtervereinigungen macht eine Koordination über die Mitgliedsorganisationen hinweg notwendig. Diese Aufgabe wird vom Bereich Zucht übernommen, der die Interessen der Züchtervereinigungen auch gegenüber dem Bundesministerium sowie anderen nationalen und internationalen Organisationen vertritt. Durch die große Rassenvielfalt in Deutschland sind Koordinationspartner zwischen den Züchtervereinigungen und den Interessengruppen der verschiedensten Rassen erforderlich. Dieses wird durch die jeweiligen Rasseparlamente und Rassebeiräte des Bereiches Zucht der FN abgedeckt.

Die Arbeitsgemeinschaft für Pony- und Kleinpferdezüchter (AGP) ist der Zusammenschluss der Zuchtverbände sowie der Interessengemeinschaften.

Der Ursprung einer Rasse ist für die Pony- und Kleinpferdezucht besonders bedeutsam. Für jede Ponyrasse und Kleinpferderasse existiert im Ursprungsland eine Organisation, die das Ursprungszuchtbuch führt und die Grundsätze für die jeweilige Rasse aufstellt. Zur züchterischen Einhaltung der Grundsätze wird eine sehr enge Beziehung zwischen den Ursprungszuchtbüchern und den deutschen Zuchtbüchern geführt.
Diese und weitere Vorschriften bei der Führung von Zuchtbüchern sind in den Europäischen Richtlinien und Gesetzen vorgegeben.

Die einzelnen Aufgaben der Zuchtverbände, Interessengemeinschaften, Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), der Arbeitsgemeinschaft der Pony- und Kleinpferdezüchter und der Ursprungszuchtbücher finden Sie hier.

Ansprechpartner

Foto von Dr. Teresa Dohms-Warnecke

Dr. Teresa Dohms-Warnecke

Tel 02581/6362-157
Fax 02581/6362-105

E-Mail

Neue LPO

LPO 2018

Turniersaison 2018

Ab dem 1. Januar tritt die neue Leistungs-Prüfungs-Ordnung in Kraft. Neu ist unter anderem die Definition des Begriffs Amateur, die Änderung der Leistungsklasse Null in LK 7 sowie die Einführung der Altersklasse Children (U14).

Jetzt bestellen!