R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Olympische Spiele London - Gold für die Vielseitigkeitsreiter - Foto: Stefan Lafrentz

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Deutsche Amateur-Meisterschaft Vielseitigkeit

13. bis 15. September in Langenhagen

Die Deutsche Amateurmeisterschaften Vielseitigkeit finden vom 13. bis 15. September in Langenhagen statt. Bereits zum dritten Mal ist das Gelände rund um den Hof Münkel in Langenhagen-Twenge Schauplatz der Deutschen Amateur-Meisterschaften Vielseitigkeit. Im Rahmen einer Sonderwertung des CCI3*-S (bisherige Bezeichnung CIC2*) werden der Meister und die Medaillengewinner ermittelt. Als erste Meisterin schrieb Franca Lüdeke 2017 ein Stück Reitsportgeschichte, 2018 sicherte sich Simone Boie mit Scotch die schwarz-rot-goldene Meisterschärpe.

Die Förderung des Amateursports ist seit Jahren ein besonderes Anliegen des Verbandes. „Noch vor etwa 16 Jahren wurde der Vielseitigkeitssport in Deutschland fast ausschließlich von Amateuren betrieben, also Reitern, die ihren Sport neben einer ‚normalen‘ Berufstätigkeit ausüben“, erklärt Philine Ganders-Meyer, Vielseitigkeits-Koordinatorin des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR). „Dies hat sich mittlerweile allerdings geändert. Der Pferdemarkt und der Konkurrenzdruck an der Spitze haben eine Professionalisierung von Reitern erst möglich gemacht und fordern diese nun auch. Das hat zur Folge, dass es als reiner Amateur immer schwieriger wird, vorne mitzuhalten, wie es die Ergebnislisten meistens auch zeigen.“ Allen Beteiligten ist jedoch klar, dass der Sport von der immer noch großen Zahl an Amateuren lebt. Mit der Deutschen Amateur-Meisterschaft soll diese wichtige Zielgruppe einen eigenen Jahreshöhepunkt erhalten.

Ansprechpartner

Foto von Philine Ganders-Meyer

Philine Ganders-Meyer

Tel 02505/927903

E-Mail