Deutsche Reiterliche Vereinigung

Reitabzeichen 1 - Springen

Für Reiter, die das Reitabzeichen 1 ablegen wollen, gibt es keine Altersbegrenzung.

Voraussetzungen für das Reitabzeichen 1 Springen

  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Besitz des Reitabzeichen 2 und Teilnahme am Vorbereitungslehrgang
  • Pferde, die in der Prüfung vorgestellt werden, müssen mindestens 7 Jahre alt und in der Ausbildung so weit sein, dass sie den Prüfungsanforderungen genügen

 

Was wird verlangt?

1. Teilprüfung Springen

  • Springprüfung Klasse S*, gewertet wie eine Stilspringprüfung

2. Teilprüfung Stationsprüfungen

  • Station 1
    Prüfungsgespräch in Bezug auf die eigene praktische Teilprüfung, Reitlehre gemäß den Anforderungen der gerittenen Klasse
  • Station 2
    Trainingslehre (Ursache/Wirkung)

Wer hat bestanden?

Bewerber müssen zum Bestehen mindestens in beiden Teilprüfungen die Note 6,0 erreicht haben und nicht mehr als 12 Strafpunkte gemäß LPO § 503 bekommen. Wird diese Note in einer der Teilprüfungen nicht erreicht, kann die Prüfung frühestens nach drei Monaten wiederholt werden.

Ihr Ansprechpartner

Andre Steiling

Tel: 02581/6362-196
Fax: 02581/6362-208

asteiling@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

Die Reitabzeichen 5-1 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung
Die Reitabzeichen 5-1 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

Das Buch „Die Reitabzeichen 5–1“, ist das Standardwerk für die Reitabzeichen 5 bis 1. Es vermittelt dem fortgeschrittenen Reiter von Klasse E bis M das notwendige Grundlagenwissen zum Thema Pferd und hilft bei der Vorbereitung auf die Prüfungen zu den Reitabzeichen (5–1).