AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

21.01.2012 | 13:45 Uhr | Susanne Hennig

Goldener Sattel für Andreas Kreuzer

H. G. Winkler Nachwuchsförderpreis der Springreiter

Leipzig (fn-press). Den „Goldenen Sattel“ gewann Andreas Kreuzer (21) aus Mühlen beim Leipziger Turnier „Partner Pferd“. Die renommierte Nachwuchsprüfung mit vier talentierten jungen Reitern und Pferdewechsel wird seit 26 Jahren von Springreiterlegende Hans Günter Winkler unterstützt.

Allein die Startgenehmigung beim Nachwuchsförderpreis „Goldener Sattel“ ist schon Ehre genug. Seit 26 Jahren treten einmal jährlich vier sehr erfolgreiche Reiter bis 21 Jahre zum Leistungsvergleich an. Das Besondere dieser Prüfung: Jeder muss auch das Pferd der drei Konkurrenten im Stilspringen der Klasse M bestmöglich vorstellen. Das gelang dem 21-jährigen Andreas Kreuzer, Bereiter im Stall Paul Schockemöhle in Mühlen, am besten. Sowohl mit seinem eigenen Pferd, der Oldenburger Stute Bonaire, als auch mit den Vierbeinern seiner Mitstreiter kassierte er Noten zwischen 8,9 und 9,3 und nur einen Abwurf in den vier Umläufen. Im Gesamtergebnis (35,6 Punkte) rangierte er jedoch äußerst knapp vor dem zweitplatzierten Maximilian Weishaupt, dem jüngeren Bruder von Philipp Weishaupt. Der ebenfalls 21-Jährige Maximilian, dessen Bereitertätigkeit im Stall Erdmann (Wallenhorst) an diesem Wochenende zu Ende geht und der nun auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen ist, erzielte zweimal die höchste Wertnote des Tages (9,5), kassierte aber auf zwei Pferden je einen Abwurf.

Sowohl Andreas Kreuzer als auch Maximilian Weishaupt haben bereits Erfahrung im internationalen Seniorensport. So waren es etwas ungleiche Bedingungen für die beiden Amazonen des Quartetts: Die 17-jährigen Juniorinnen Kendra Claricia Brinkop (Neumünster) und Lena Pollmann-Schweckhorst (Warstein) machten ihre Sache dennoch hervorragend und wurden für ihre guten Runden auf ihren eigenen Pferden La Sienna bzw. Bandit und den fremden Sportpartnern mit herzlichen Applaus des Leipziger Publikums belohnt. Mit 33,4 Punkten rangierte Kendra Claricia Brinkop an dritter Stelle. Die kurzfristig für Maurice Tebbel eingesprungene Lena Pollmann-Schweckhorst folgte an vierter (32,5). „Natürlich war ich von der großen Konkurrenz etwas eingeschüchtert, aber ich hoffe, dass wir Mädels doch einigermaßen gut geritten sind“, sagte Lena. Auch der routinierte Andreas Kreuzer hatte die Prüfung sehr ernst genommen. „Ich stand schon unter Druck, denn beim Goldenen Sattel will sich niemand blamieren.“

Blamiert hatte sich Kreuzer auch nicht am Vorabend bei der Qualifikation fürs Weltcup-Springen am Sonntag. Die hochklassig besetzte Prüfung absolvierte er im Sattel des Hengstes Chacco Blue mit nur einem Abwurf. Sieger und Gewinner eines Autos der Marke Citroen wurde der in Holstein lebende schwedische Europameister und aktuelle  Weltranglisten-Erste Rolf-Göran Bengtsson mit dem nun 17-jährigen niederländischen Wallach Ninja La Silla vor dem Iren Billy Twomey mit Tinka’s Serenade. Beste Deutsche war Katrin Eckermann (Münster) auf dem rheinischen Schimmel Carlsson vor Lars Nieberg (Homberg/Ohm) mit der Zangersheider Stute Quiletta du Domaine. (Ausführliche Ergebnisse: www.engarde.de)    

 

MOVIE

Galopp auf Knopfdruck

MOVIE ist ein innovatives Sportgerät für das Voltigieren, das den Galopp simuliert und das Pferd entlastet. MOVIE ermöglicht dem Anfänger das methodische Erlernen von Bewegungsabläufen und dem Profi ein hohes Trainingspensum unter realistischen Bedingungen.

Mehr Informationen