Alles rund um die DKB-Bundeschampionate 2016 in Warendorf
AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Turniersport - Disziplinen, Turniere, LPO - Foto: www.reit-bilder.de

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Leistungsklassenänderung

Alles über die Höherstufung

Bei Besitz einer FN-Jahresturnierlizenz mit der Leistungsklasse 6
Wenn Sie die Prüfung zum Bronzenen Reit-/Fahrabzeichen RA 4/FA 4 (oder DRA III/DFA III bis 2013) - und bei Prüfung nach dem 1. Januar 2000 auch die Lizenzprüfung - erfolgreich abgelegt haben, können Sie gegen Gebühr und Vorlage der entsprechenden Erfolgsnachweise/Urkundenkopie eine Höherstufung bei der FN beantragen. Sie erhalten dann zu Beginn eines Jahres oder auch schon während der Saison die entsprechende FN-Jahresturnierlizenz mit Einstufung in die höhere Leistungsklasse. 

Lizenzprüfung für die Höherstufung von Lkl. 6 nach Lkl. 5
Wenn Sie von der Leistungsklasse 6 in die Leistungsklasse 5 hoch wechseln wollen und Sie Ihre Prüfung zum RA 4 bzw. FA 4 oder (DRA III bzw. DFA III bis 2013) nach dem 1.1.2000 abgelegt haben, müssen Sie zusätzlich zur Abzeichenprüfung auf einem "normalen" Turnier mit Ihrer (noch) Leistungsklasse 6 eine sogenannte "Lizenzprüfung" mit der Mindestnote 6,0 ablegen. Dieses Ergebnis lassen Sie dann anhand eines Richterprotokolls oder einer Rangierungsliste bestätigen. Die Lizenzprüfung besteht für die Leistungsklasse D5 im Reiten einer A-Dressur oder einer Dressurreiterprüfung Kl. A, für Leistungsklasse S5 im Reiten eines A-Stilspringens. Für die Leistungsklasse V5 reiten Sie einen A-Stilgeländeritt, der auch gleichzeitig als Abzeichenprüfung in dieser Disziplin gelten kann. Für Leistungsklasse F5 ist eine Dressurprüfung der Klasse A zu fahren. Haben Sie bereits Erfolge in der Kl. A, so sind diese in der jeweiligen Disziplin als Lizenzprüfung anrechenbar. Mit Leistungsklasse 5 dürfen Sie allerdings nicht mehr in der jeweiligen Disziplin in Leistungsprüfungen der Klasse E starten. Wer ein disziplinspezifisches RA 4/ DRA III in Dressur oder Springen abgelegt hat, braucht diese Lizenzprüfung nicht, da er bereits die Abzeichenprüfung höherklassig auf L- statt A-Niveau reiten musste.

Bei Besitz einer FN-Jahresturnierlizenz mit den Leistungsklassen 5 und höher
Sie können sich - gegen Gebühr - während der laufenden Saison in eine entsprechend höhere Leistungsklasse einstufen lassen, wenn Sie im Laufe der Saison genügend Erfolge in den Disziplinen Dressur und/oder Springen, Vielseitigkeit bzw. Fahren erreicht haben. Die Leistungsklasseneinstufung zu Beginn einer neuen Saison aufgrund Ihrer Erfolge in den beiden vergangenen Jahren erfolgt automatisch. Frühere Erfolge werden nur auf ausdrücklichen Antrag angerechnet. Geben Sie in diesem Fall die gewünschte Leistungsklasse direkt bei der Wiederausstellung der Jahresturnierlizenz im Internet (www.fn-neon.de > Jahresturnierlizenz) an. Nach einer Überprüfung durch die Sachbearbeiter/innen der FN wird dann innerhalb weniger Tage die Änderung erfolgen.

Ansprechpartner

Foto von Ralf Sennhenn

Ralf Sennhenn

Tel 02581/6362-118
Fax 02581/6362-590

E-Mail

Sprenger

Sprenger

Die Qual der (Gebissaus)wahl. Auf der Sprenger Internetseite sind hilfreiche sowie sofort verständliche und anschauliche Hintergrundinformationen zur Größenauswahl, Wirkungsweise und Pflege verschiedener Gebiss-Modelle zu finden.

Hier geht es zu den Infos