Näher am Sport. Näher am Pferd. Näher am Verband.
Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Turniersport - Disziplinen, Turniere, LPO - Foto: www.reit-bilder.de

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Gastlizenz

Voraussetzungen für ausländische Teilnehmer

Wenn ausländische Reiter, Fahrer oder Voltigierer an nationalen Turnieren in Deutschland teilnehmen möchten, benötigen sie eine Gastlizenz.

Voraussetzungen:

  • Einverständniserklärung der FN des Heimatlandes des Reiters, Fahrers oder Voltigierers
  • Einverständnis der/s Veranstalter/s der Pferdeleistungsschau (PLS), an denen der Reiter, Fahrer oder Voltigierer teilnehmen möchte

Einschränkungen: 

Zulässige Höchstzahlen von Teilnehmern mit Gastlizenzen je Turnier: 

  • 15 Teilnehmer pro CDN, CSN, CCN, CVN-Einzel, CEN, CRN 
  • 8 Teilnehmer pro CAN 
  • 2 Gruppen je CVN 

Zulässige Höchstzahl von Gastnationen: 

  • 4 Nationen pro PLS pro Disziplin 
Ausnahme: 

  • Sofern in der Ausschreibung festgelegt, kann bei grenznahen, vereinspartnerschaftlichen o.ä. PLS eine unbegrenzte Anzahl von Teilnehmern mit Gastlizenzen aus bis zu vier Nationen zugelassen werden (Sammelgastlizenz) - vgl. Art. 101.4 RG der FEI.

Gebühren

Die Gebühr für die Ausstellung einer Gastlizenz beträgt für bis zu vier Einzel-PLS 82,39 Euro einschließlich Versandkosten und gesetzlicher Umsatzsteuer, 25,00 Euro pro Voltigiergruppe und 10,00 Euro pro Einezlvoltigierer.  Bei Verlängerung der Gastlizenz auf fünf bis acht Einzel-PLS ist o.g. Gebühr nochmals zu entrichten. Die Gebühr soll per Verrechnungsscheck im voraus entrichtet werden.

Leistungsklassen  
Reiter/Voltigierer, die eine Gastlizenz beantragen, werden in eine Leistungsklasse eingestuft. Sofern Sie bereits aus den Vorjahren Erfolge auf Turnieren im Bereich der Deutschen Reiterlichen Vereinigung vorweisen können, erfolgt die Einstufung aufgrund dieser Erfolge. Liegen keine Erfolge vor, können Sie sich mit der Antragstellung selbst für eine Leistungsklasse entscheiden. 

Reiter/Voltigierer mit Gastlizenz verbleiben auch bei einer evtl. Verlängerung der Gastlizenz in dem betreffenden Jahr in der Leistungsklasse, in die sie bei Ausstellung der Gastlizenz eingestuft wurden. Höherstufung ist auf Antrag möglich, sofern die verlangten Erfolge nachprüfbar vorliegen. 

Regelungen für ausländische Reiter, Fahrer und Voltigierer, die in Deutschland wohnen
Ausländische Reiter, Fahrer und Voltigierer, die in Deutschland leben, können ab dem Beginn ihres Aufenthaltes in Deutschland eine FN-Jahresturnierlizenz beantragen. Voraussetzung ist eine schriftliche Einverständniserklärung der FN des jeweiligen Heimatlandes. Ansonsten gelten die Bestimmungen des § 20 sinngemäß. 

Bei der Erstausstellung erfolgt auf Antrag die Einstufung in eine Leistungsklasse (Reiten/Fahren)/KLasse (Voltigieren) gemäß § 63 auf der Grundlage bisheriger Erfolge im Heimat- bzw. Ausland; rechtfertigen die Turniererfolge diese Einstufung, sind ausländische Reiter und Fahrer von der Nachweispflicht des Reit-/Fahrabzeichens gemäß § 20.3 befreit, andernfalls ist eine entsprechende Prüfung nachzuweisen. 

Aprechpartner für Reiter und Fahrer: Ralf Sennhenn, Tel. 02581/6362-118
Ansprechpartner für Voltigierer: Karin Terharen, Tel. 02581/6362-122

Ansprechpartner

Foto von Ralf Sennhenn

Ralf Sennhenn

Tel 02581/6362-118
Fax 02581/6362-590

E-Mail

Alte Helden

Alte Helden - Filmreihe über ehemalige Olympiapferde, Foto: Stefan Lafrentz

Spitzenpferde im Ruhestand

Sie haben ihre Reiter zu sportlichen Erfolgen getragen und für sie um Titel gekämpft. Bonaparte, Cento, Marius, Satchmo und Shutterfly. Wir haben uns gefragt, was machen die "Alten Helden" eigentlich.

Filme ansehen...