Näher am Sport. Näher am Pferd. Näher am Verband.
R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

04.08.2015 | 16:33 Uhr | Uta Helkenberg

Teilnehmer für "ländliche" Euro nominiert

Deutsche Reiter treten in Helvoirt zur Titelverteidigung an

Helvoirt/NED (fn-press). Alle zwei Jahre finden sie statt: die Europameisterschaften der „ländlichen“ Vielseitigkeitsreiter. In diesem Jahr gastiert dieses Championat mit der über 60-jährigen Tradition vom 20. bis 23. August im niederländischen Helvoirt.

Für den Start nominiert wurden (in alphabetischer Reihenfolge): Marc Dahlkamp (Selm-Cappenberg) mit Lege Artis, Britta Esser (Ostbevern) mit Escorial, Frank Feldmann (Münster) mit Florenz, Martina Reemtsma (Groß Walmstorf) mit Henry oder Löwenstein, Anna Roggenland (Everswinkel) mit San Siro´s Playmate, Josefa Sommer (Immenhausen) mit Hamilton, Carolin Thenhausen (Warendorf) mit Don Diego, Janet Wiesner (Frankenberg) mit Golden Joy. Reservistin ist Sophie Pritschau (Westerrade) mit Brer Rabbit. Die Teamleitung liegt in den bewährten Händen von Roger Böckmann und Roland Harting, beide selbst ehemalige Teilnehmer an der EM.

Ausgetragen wird die Europameisterschaft der ländlichen Reiter als internationale Zwei-Sterne-Kurzprüfung (CIC2*), wobei keine Reiter startberechtigt sind, die seit 2013 an einem CCI3* oder jemals einem offiziellen FEI-Championat oder Olympischen Spielen teilgenommen haben. Die Besonderheit der ländlichen Europameisterschaft ist eine zusätzliche Mannschaftsdressur mit allen sechs Teammitgliedern. Das will allerdings geübt werden, daher trifft sich das Team bereits am Freitag, 14. August, in Lastrup zu einem Trainingslager. Von dort geht es am 18. August weiter nach Helvoirt, wo die deutsche Mannschaft zur Titelverteidigung antritt. Vor zwei Jahren im österreichischen Laintal gab es neben Gold fürs Team auch Einzelgold für Friederike Topphoff-Kaup mit Lady You TSF sowie Silber für Janet Wiesner mit FST Golden Joy. Bei allem sportlichen Ehrgeiz „entspricht es aber auch dem Geist dieses Championat das Teamerlebnis und Miteinander mit den anderen Nationen zu pflegen und zu genießen und Helvoirt 2015 für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen”, betont die Teamführung. 

Reitabzeichen-Filme

FN-Film zum Reitabzeichen 10

Was muss man können?

Welche Anforderungen bei den verschiedenen Reitabzeichen erfüllt werden müssen, erfährt man in diesen Filmbeiträgen der FN. Bei den Reitabzeichen handelt es sich um ein zehnstufiges Qualifikationssystem, mit dem man sich reiterlich vom Anfänger zum Könner entwickeln kann.