AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

06.12.2015 | 19:00 Uhr | fn-press

Salzburg: David Will bester Deutscher

Schweizer Romain Duguet gewinnt Großen Preis von Salzburg

Salzburg (fn-press). Mit David Will (Pfungstadt) und der französischen Stute Mic Mac du Taillard konnte sich ein deutsches Paar unter den besten Drei beim Glock’s Großen Preis von Salzburg behaupten. Die Vier-Sterne-Prüfung gewann der Schweizer Romain Duguet mit Otello du Soleil vor dem weithin unbekannten Tschechen Ales Opatrny.

Viele deutsche Springreiter waren am Wochenende in Salzburg beim Turnier „Mevisto Amadeus Horse Indoors“ am Start und sammelten Platzierungen gleich in Serie. Doch in der Entscheidung um den Großen Preis der Vier-Sterne-Springprüfung hatte ein Schweizer die Nase vorn: Romain Duguet, in den letzten Wochen und Monaten auf einer Welle des Erfolgs, entschied die wichtigste Prüfung des Turniers für sich.

Mic Mac du Tillard, die 15-jährige französische Tochter des Ausnahmehengstes Cruising, hätte mit ihrem Reiter David Will (Pfungstadt) im Stechen fehlerfrei bleiben müssen, um den Großen Preis zu gewinnen. Mit einer blitzschnellen Zeit von 42,82 Sekunden kam das Paar ins Ziel – aber ein Abwurf machte die Siegträume zunichte. Fast vier Sekunden langsamer war der Schweizer Romain Duguet mit dem Hengst Otello du Soleil unterwegs, aber die fehlerfreie Runde machte ihn zum Sieger (46,59). Geradezu im Schneckentempo ritt der Tscheche Ales Opatrny mit dem Oldenburger Acovaro über die Ziellinie. Mit 55,76 Sekunden war der 34-Jährige aus Horovice fast zehn Sekunden langsamer als der Sieger – aber fehlerfrei.

Der Bayer Maximilian Schmid, erfolgreicher U25-Reiter mit Wohnort am Ammersee, und der neunjährige Chacco Blue-Nachkomme Chacon erreichten ebenfalls das zehn Teilnehmer starke Stechen und platzierten sich mit einem Abwurf und 51,53 Sekunden an sechster Stelle.   hen

 

Böckmann

Böckmann, FN-Partner, Fahrzeuge, Pferdeanhänger

Der sportlich, elegante Pferdeanhänger: Das Böckmann Jubiläumsmodell Master 60 WCF. Seine exklusive Sonderausstattung, der erstklassige Fahrkomfort dank serienmäßigem WCFplus Fahrwerk und sein großzügiges Raumangebot stehen dem Design in nichts nach.

Mehr Informationen