R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

25.07.2014 | 18:51 Uhr | Uta Helkenberg

EM Springen Arezzo: Team-Gold für Junge Reiter

Angelina Herröder führt Einzelwertung vor Lüthi und Klaphake an

Arezzo/ITA (fn-press). Das ist Spitze. Bei den Europameisterschaften der Nachwuchsspringreiter im italienischen Arezzo haben die Jungen Reiter nicht nur Mannschafts-Gold vor Norwegen und Italien gewonnen, sie haben auch in der Einzelwertung die Nase vorn. Vor dem Finale am Sonntag liegt Angelina Herröder vor Einzelreiterin Kaya Lüthi und Laura Klaphake in Führung. Bei den Junioren und Children hat sich die Entscheidung um die Mannschaftsmedaillen wegen des Unwetters am Donnerstag auf Samstag verschoben.

Was sich in der ersten Prüfung bereits andeutete, bestätigte sich auch im Nationenpreis. Die deutschen Jungen Reiter sind auf Erfolgskurs. Lediglich einen Abwurf pro Umlauf musste sich das Quartett von Bundestrainer Markus Merschformann anrechnen lassen. Gar eine Doppel-Null gelang der Preis-der-Besten-Siegerin Angelina Herröder (Büttelborn) mit Abc Trixi, die damit lediglich 1,71 Strafpunkten in der Einzelwertung auf dem Konto hat. Der ehemalige Junioreneuropameister Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Cooper blieb im ersten Umlauf ebenfalls fehlerfrei, in der zweiten Runde unterlief ihm dann ein Abwurf. Je einen Fehler leistete sich Niklas Krieg (Villingen-Schwenningen) mit Carella in beiden Runden des Nationenpreises. Am Ende ruhte die Last auf Laura Klaphake mit Nifrane de Kreisker. Ein Abwurf von ihr und das norwegische Team hätte mit einem Endstand neun Strafpunkten gewonnen. Jubel brach im deutschen Lager aus, als 20-jährige Studentin ohne Fehler ins Ziel kam. Damit blieb es für das deutsche Team bei acht Strafpunkten und das hieß nach 2010 erstmals wieder Gold für eine deutsche Junge-Reiter-Mannschaft. 

Pech hatte der letzte Starter des nur aus drei Reitern bestehenden spanischen Teams, das nach dem ersten Umlauf noch geführt hatte. Mit seinem Abwurf addierte sich das spanische Ergebnis im zweiten Umlauf jedoch auf 16, so dass die Bronzemedaille an Italien fiel. Die gastgebende Mannschaft beendete den Nationenpreis mit 13 Strafpunkten. 

Richtung Medaille schauen in der Toskana auch die Children. Nachdem ihr Springen gestern wegen starker Regenfälle abgebrochen werden musste, ging es heute mit Laura Hetzel (Goch) mit Quanita als erster Starterin weiter. Die 14-Jährige versöhnte sich mit einer Nullrunde, der sich auch Beeke Carstensen (Sollwitt) mit Venetzia als deutsche Schlussreiterin anschloss. Da gestern schon Marec Dänekas (Holtland) mit City ebenfalls fehlerfrei geblieben war, hieß das für die deutsche Mannschaft trotz eines Abwurfs von Max Haunhorst (Hagen) mit Florida Lady Ixes null Strafpunkte im Zwischenstand, die sie sich mit Frankreich und Österreich teilen. Belgien bringt gerade einmal einen Strafpunkt ins Finale mit.

Nachdem ihr Springen gestern komplett abgesagt worden war, ging es heute für die Junioren bei den Europameisterschaften erstmals um die Mannschaftsmedaillen. Nach dem ersten Umlauf rangieren Teike Carstensen (Sollwitt) mit Cara Mia, Leonie Krieg (Villingen-Schwenningen) mit Champerlo und Laura Strehmel (Neustadt) mit DSP Lucie mit acht Strafpunkten auf Platz vier, gemeinsam mit Tschechien, Polen, Belgien und Italien. Die momentane Führung teilen sich die Teams aus Großbritannien und den Niederlanden mit je vier Strafpunkten, einen mehr hat die irische Mannschaft nach dem ersten Umlauf auf dem Konto. Die Entscheidung fällt morgen. 

Böckmann

Böckmann, FN-Partner, Fahrzeuge, Pferdeanhänger

Der sportlich, elegante Pferdeanhänger: Das Böckmann Jubiläumsmodell Master 60 WCF. Seine exklusive Sonderausstattung, der erstklassige Fahrkomfort dank serienmäßigem WCFplus Fahrwerk und sein großzügiges Raumangebot stehen dem Design in nichts nach.

Mehr Informationen