Näher am Sport. Näher am Pferd. Näher am Verband.
Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

26.01.2016 | 17:15 Uhr | Julia Basic

DOKR-Springausschuss beruft Kader für das Olympia-Jahr 2016

Zehnköpfiger A-Kader, neue B-Kader-Struktur

Warendorf (fn-press). Der Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat anlässlich seiner jüngsten Sitzung die Bundeskader für das Jahr 2016 berufen.

In den A-Kader/Olympiakader wurden zehn Reiter mit ihren Pferden berufen. Dies sind (in alphabetischer Reihenfolge): Christian Ahlmann (Marl) mit Codex One, Taloubet Z und Epleaser van’t Heike, Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara und Casello, Daniel Deußer (Mechelen/BEL) mit Cornet d’Amour und First Class van Eeckelghem, Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Embassy II und Cool and Easy, Marcus Ehning (Borken) mit Cornado NRW und Comme il faut, Marco Kutscher (Bad Essen) mit Van Gogh und Chaccorina, Janne Friederike Meyer (Schenefeld) mit Goja, Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Fibonacci und Comanche, Mario Stevens (Molbergen) mit Brooklyn und Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) mit Lacan.

Nach der neuen, vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) vorgegebenen Kaderstruktur gibt es nur noch einen B-Kader und nicht mehr wie zuvor einen B- und einen B2-Kader. Dem neuen B-Kader gehören einerseits Reiterinnen und Reiter an, die der erweiterten Weltspitze zuzurechnen sind. Dies sind: Felix Haßmann (Lienen) mit Horse Gym’s Balance und Horse Gym’s Balzaci, Denis Nielsen (Löningen) mit DSP Cashmoaker, André Thieme (Plau am See) mit Conthendrix, Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Liberty Son und David Will (Pfungstadt) mit Mic Mac du Tillard.

Zum anderen gehören dem B-Kader Reiterinnen und Reiter an, die perspektivisch den Weg in Richtung Weltspitze gehen sollen. Dies sind: Alexander Hinz (Diepholz) mit Campitello, Laura Klaphake (Steinfeld) mit Silverstone G, Andreas Kreuzer (Marienheide) mit Calvilot, Niklas Krieg (Villingen-Schwenningen) mit Carella, Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Carilot, Maximilian Lill (Antdorf) mit Capuccino, Kaya Lüthi (Sendenhorst) mit Wilane, Marcel Marschall (Riedlingen) mit Undercontract und Fenia van Klapscheut, Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Chacco‘s Son und Jana Wargers (Emsdetten) mit Caspar. jbc

Alte Helden

Alte Helden - Filmreihe über ehemalige Olympiapferde, Foto: Stefan Lafrentz

Spitzenpferde im Ruhestand

Sie haben ihre Reiter zu sportlichen Erfolgen getragen und für sie um Titel gekämpft. Bonaparte, Cento, Marius, Satchmo und Shutterfly. Wir haben uns gefragt, was machen die "Alten Helden" eigentlich.

Filme ansehen...