Näher am Sport. Näher am Pferd. Näher am Verband.
AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

08.07.2015 | 16:00 Uhr | Uta Helkenberg

CSIO Mannheim: Deutsche Teilnehmer vorgestellt

Ahlmann, Beerbaum, Michaels-Beerbaum und Dreher fürs Team nominiert

Mannheim (fn-press). Lange war die Frage offen, wer beim 100. Nationenpreis in Mannheim die deutschen Farben vertreten wird. Bei einer Pressekonferenz ließ heute Bundestrainer Heinrich-Hermann Engemann nun die Katze aus dem Sack: Christian Ahlmann, Hans-Dieter Dreher sowie Ludger Beerbaum und seine Schwägerin Meredith Michaels-Beerbaum sollen diejenigen sein, die beim CSIO Mannheim vom 16. bis 19. Juli im deutschen Team an den Start gehen werden.

Für Ludger Beerbaum ist es allerdings nicht der 100ste, sondern bereits der 127ste Nationenpreis, den er in zwei Wochen bestreiten wird. Dafür verbinden ihn mit dem Austragungsort Mannheim ganz besondere Erinnerungen. Nicht nur, dass der viermalige Olympiasieger und zweimalige Weltmeister aus Riesenbeck jahrelang Mitglied und sportliches Aushängeschild des Reitervereins Mannheims und dessen Vorsitzenden Peter Hofmann war. Er feierte hier 1997 bei den Europameisterschaften im Sattel der unvergessenen Ratina Z auch einen Doppelerfolg: Gold in der Team- und Einzelwertung. Genau zehn Jahre folgte ihm Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Shutterfly. Die Mannschafts-Weltmeisterin, dreimalige Europameisterin und dreimalige Weltcupsiegerin erklomm bei der EM 2007 in Mannheim das oberste Treppchen und gewann gemeinsam mit ihrem Schwager Silber mit dem Team. Mit in der Mannschaft war damals neben Marcus Ehning auch Christian Ahlmann (Marl). Komplettiert wird das Aufgebot durch den Eimeldinger Hans-Dieter Dreher, dem seine badischen Landsleute in Mannheim sicherlich besonders die Daumen drücken. Welche Pferde die vier für den Nationenpreis satteln werden, hielten sich die Trainer allerdings noch offen.

Konkurrenz bekommen die deutschen Reiter unter anderem aus den USA, Frankreich, Holland und Deutschland. „Damit ist es uns gelungen, die vier erstplatzierten Nationen der Weltmeisterschaft 2014 ins Mannheimer MVV Reitstadion zu holen“, erklärte Turnierchef Peter Hofmann. Eine Topbesetzung also für den „Concours de Saut International Officiel“ (CSIO), der nur einmal pro Jahr und Land ausgetragen werden darf und wegen der Europameisterschaften nicht wie üblich in Aachen, sondern in Mannheim stattfindet. Die 100. Auflage eines Nationenpreises in Deutschland macht ihn darüber hinaus zu einem ganz besonderen Ereignis, das mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auch unter einer ganz besonderen Schirmherrschaft steht.

Der 100. Preis der Nationen, der in 90 Länder übertragen und damit vor einem Millionenpublikum stattfinden wird, ist nicht nur eine internationale Spitzenveranstaltung im Pferdesport sondern ein Event für die ganze Familie. Mit dem Kauf einer Eintrittskarte, egal welcher Kategorie, haben die Besucher freien Zutritt zur Messe in der Pagodenstadt mit über 100 Ausstellern, zur Sonderschau „Fliegende Juwelen“, zur Fohlenauktion und zum großen Kinderland mit zahlreichen Attraktionen. Außerdem laden zahlreiche Stände zum Essen und Trinken ein. Neben den sportlichen Höhepunkten mit dem Preis der Nationen am Samstag und dem Großen Preis von Mannheim am Sonntag wird vor allem der Gala-Abend „Mannheim – City of Music, Horses and Emotions“ am 18. Juli für Glanz und Faszination im Reitstadion sorgen. Hb

Weitere Informationen unter www.csio2015.de

NORKA

NORKA

Die optimale Beleuchtung 

  • Blendfrei für Pferd + Reiter
  • Homogene, gleichmäßige Ausleuchtung
  • voll bewitterbar
  • Schutzrohr-Reflektor-Leuchte
  • 1- oder 2-lampig
  • Digital dimmbar
  • Tageslichtsteuerung optional

weitere Informationen