FNticket & travel - PM-Reisen weltweit für alle Pferdefreunde
Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

20.07.2012 | 18:15 Uhr | Susanne Hennig

Springen: Monte Bellini fällt für London aus

Philipp Weishaupt muss auf die Olympischen Spiele verzichten

Warendorf (fn-press). Die deutsche Springreiterequipe für die Olympischen Spiele in London muss einen weiteren Ausfall hinnehmen: Der von Philipp Weishaupt (Riesenbeck) gerittene Hengst Monte Bellini steht nicht zur Verfügung.

Der zehnjährige westfälische Hengst Monte Bellini ist an einer fieberhaften Infektion erkrankt und wird derzeit in einer Tierklinik behandelt. Zwar ist das Fieber inzwischen gesunken, aber ein Start bei den Olympischen Spielen sei nicht zu verantworten, teilte Bundestrainer Otto Becker (Sendenhorst) mit. „Mit Philipp Weishaupt und Monte Bellini müssen wir auf ein weiteres Spitzenpaar verzichten. Für Philipp tut mir dies sehr leid, er und der Hengst hatten sich die Saison über beständig-gut präsentiert und Philipp hatte sich sehr auf seine ersten Olympischen Spiele gefreut“, sagte Becker.

Zuvor waren schon die Top-Pferde Corradina (Carsten-Otto Nagel), Gotha (Ludger Beerbaum) und Cornet Obolensky (Marco Kutscher) ausgefallen. Nun werden Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) und die Holsteiner Stute Bella Donna, die als Ersatzpaar nominiert worden waren, ins Team aufrücken. Neues Ersatzpaar wird Thomas Voß (Schülp) mit dem Holsteiner Hengst Carinjo.

Die Springreiter-Wettbewerbe in London beginnen am 3. August.

Profi-Reitbodenpflege!

FN-Partner, Platz-Max, Rampelmann & Spliethoff

Innovationspreis-Sieger „Platz-Max Multi“ ® ­ ausgezeichneter Reitbodenplaner für die jeweils beste Bearbeitung unterschiedlichster Tretschichten. Die bewährten „Platz-Max“-Planer werden weltweit vom kleinsten Reitbetrieb bis hin zu den Olympischen Spielen eingesetzt. Mehr