Näher am Sport. Näher am Pferd. Näher am Verband.
R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

17.06.2012 | 20:06 Uhr | fn-press

CVIJ** Krumke: Juniorteam Krumke, Esch und Brüsewitz siegen

Gastgeber setzen sich in der Altmark durch / Arbeitsgruppe Nachwuchssport nominiert EM-Teilnehmer

Krumke (fn-press). Das Juniorteam Krumke, Miriam Esch (Schwarzach) und Thomas Brüsewitz (Garbsen) haben das CVIJ** in Krumke gewonnen. Die Mannschaft um Longenführerin Marion Schulze, die Preis-der-Besten-Siegerin und der amtierende Junioren-Europameister setzten sich in der Altmark auf ihren Pferden Genion, Carlos und Airbus durch. Zugleich wurde für die EM im Pezinok/Slowakei (1. bis 5. August) nominiert. Deutschland werden vertreten: Esch, Brüsewitz, Gianna Meier, Sophie Hofmann, Josef Hahner und Florian Otten.

Dass auch erfahrene Vierbeiner ab und an noch Nerven zeigen können, bewies Routinier Genion ausgerechnet in den heimischen vier Wänden. Nachdem sich das gastgebende Juniorteam auf dem 17-jährigen Sachsen in der Pflicht auf Rang eins schob, präsentierte sich das Pferd im ersten Kürumlauf überraschend nervös. Allerdings lediglich für wenige Zirkelrunden. Im Anschluss hatte Schulze ihr Vorzeigepferd wie eh und je an den Hilfen. Die Mannschaft rettete einen Vorsprung ins Ziel, den sie mit einer deutlichen Steigerung am Finaltag (7,895) schließlich noch ausbauen konnte. 7,223 Punkte verbuchten die Sachsen-Anhaltiner im Endklassement. Die Konkurrenz vom Team La Camilla (Italien), Bronzemedaillengewinner der EM 2011, rangierte mit 7,015 Punkten auf Rang zwei. Platz drei sicherte sich die tschechische U18 des RC Stud Albertovec (6,838). Die Plätze vier bis sieben gingen an die deutschen Vertreter Mainz-Laubenheim, Hilden, Schäferhof und Mainz-Ebersheim. Für die EM-Nominierung spielte das CVIJ** in Krumke allerdings keine Rolle. Die Arbeitsgruppe Nachwuchssport Voltigieren des DOKR hatte bereits im Mai das Team Neuss-Grimlinghausen als Vertreter für die kontinentalen Titelkämpfe benannt.

Nominiert wurde hingegen in den Disziplinen des Einzelvoltigierens. Für die Individualisten auf dem Pferderücken war das internationale Turnier in Krumke die letzte Station vor Pezinok. Bei den Damen erhielten die drei Erstplatzierten das Ticket in die Slowakei. Miriam Esch dominierte das Starterfeld im zweiten Umlauf. Im Gesamtresultat setzte sich die junge Frau vom Schulsportverein DJK Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach auf Carlos (Longe: Annette Müller-Kaler) an die Spitze (7,506 Punkte). Gianna Meier kam auf Riva (Stefan Lotzmann) auf Rang zwei (7,416), Sophie Hofmann auf Riverdance (Heide Prozeptia) auf Platz drei (7,181). Bei den Damen gab es somit hinsichtlich der EM-Vertreterinnen keine Überraschungen. „Die drei Kandidatinnen haben in Krumke ihren guten Eindruck bestätigt und sich damit qualifiziert“, sagte Bundestrainerin Ulla Ramge.

Bei den U18-Herren hingegen entschied das Gremium nicht anhand der Platzierungen des CVIs. Thomas Brüsewitz, der auf Airbus (Irina Lenkeit) einmal mehr mit 7,618 Zählern seine Dominanz unter Beweis stellte, war für die EM schon seit dem Preis der Besten in Münchehofe gesetzt. Nun kamen noch zwei Namen hinzu: Joseph Hahner und Florian Otten. Hahner, Nachwuchstalent vom RFV Kriftel, sicherte sich auf Leo (Julia Zöllner) Rang drei (6,784). Der 18-jährige Otten aus Bremen landete auf Lennox (Nina Eberhard) in Krumke zwar mit 6,211 Zählern nur auf Rang sechs, erhielt aber dennoch die Startgenehmigung für die EM. Ramge: „Florian hat vor allem im Laufe der vergangenen Kaderlehrgänge einen sehr guten Eindruck hinterlassen. In ihm steckt viel Potenzial. Deutlich mehr, als er hier abrufen konnte“, sagte die 49-Jährige.

Der Zweitplatzierte aus Krumke, Johannes Kay aus Sörup, verpasste das EM-Ticket. „Leider ist es nicht gelungen, eine championatstaugliche Konstellation mit einem geeigneten Pferd zu finden“, sagte Ramge. In Krumke war der amtierende Junioren-Mannschafts-Europameister auf Promakoff (Stefan Lotzmann) angetreten. In Pezinok wird er im Übrigen trotz der verpassten Einzel-Qualifikation für die deutsche Equipe auflaufen: Er verstärkt in diesem Jahr das Juniorteam des RSV Neuss-Grimlinghausen. Seniorteam-Trainerin Jessica Schmitz verriet, das bereits intensiv am Kürprogramm gefeilt wurde, das nach Aussage der 30-jährigen Diplomsportwissenschaftlerin nun noch spektakulärer ist als beim Preis der Besten, bei dem sich die Rheinländerinnen durchgesetzt hatten. Daniel Kaiser

 

FN-App

FN-App, News, Nachrichten, Pferdenamen, Turnierkalender, Pferdesport, Pferdezucht, Reiten, Reitsport, Pferde

Update mit neuen Funktionen

Neben Altbewährtem wie Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender gibt es in der neuen FN-App jetzt auch die Möglichkeit, direkt nach bereits vergebenen Pferdenamen zu suchen.

Zur FN-App