Näher am Sport. Näher am Pferd. Näher am Verband.
AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

10.06.2013 | 06:31 Uhr | fn-press

CVI***/CVIJ** Krumke: Mainz-Laubenheim setzt Siegesserie fort

Boe und Brüsewitz setzen sich durch / Junioren für EM nominiert

Krumke (fn-press). Die Mannschaft Mainz-Laubenheim hat ihre eindrucksvolle Siegesserie in diesem Jahr fortgesetzt: Nach den Triumphen im holländischen Deurne und im hessischen Wiesbaden stand das Team um Voltigiermeisterin Hanne Strübel auch beim CVI*** im sachsen-anhaltinischen Krumke ganz oben.

Mit drei Teilsiegen in der Pflicht und den beiden Küren setzten sich die Rheinland-Pfälzer auf ihrem Erfolgspferd Elevation klar durch. 7,619 Punkte verwiesen die Konkurrenz vom PRV Gut Stockum (7,266) auf Lakshmi – longiert von Tim Randy Sia – und die VRG Schäferhof (7,113) auf Prior – vorgestellt von Lisa Schwarz – auf die weiteren Podestplätze.

Bei den Einzelvoltigiererinnen stellte Kristina Boe einmal mehr ihre herausragende Form unter Beweis. Mit 8,151 Punkten voltigierte die Hamburgerin auf Don de la Mar (Longenführerin: Winnie Schlüter) ungehindert zum Sieg. Mit fast fünf Zehntel Punkten Abstand folgte ihre deutsche Teamkollegin Corinna Knauf (7,676/Köln), die auf Fabiola (Alexandra Knauf) antrat. Alicen Divita aus den USA landete auf dem deutschen Pferd Pino del Rio (Elke Schelp-Lensing) mit 7,638 Punkten auf Platz drei. Baden-Württembergs Voltigier-Ass Theresa-Sophie Bresch (Tübingen) voltigierte mit 7,484 Punkten auf Rang vier.

In der Herrenkonkurrenz setzte sich überraschend Thomas Brüsewitz durch. Der Vize-Junioreneuropameister aus Garbsen siegte mit 7,714 Punkten bei seinem allerersten regulären 3*-CVI und ließ unter anderem Vize-Weltmeister Erik Oese (Dresden) hinter sich, der auf Calvador (Longe: Andreas Bäßler) nach einem Patzer in der Pflicht und einem Sturz im Technikprogramm diesmal nur auf Rang drei (7,319) landete. Brüsewitz turnte auf Routinier Airbus, longiert von Irina Lenkeit. Platz zwei sicherte sich mit 7,621 Punkten Jannik Heiland (Garbsen), der auf Mr. Luis von der Itzehoer (Silke Gedien) antrat.

In den Junioren-Wettbewerben auf 2*-Ebene siegten das Team Bad Friedrichshall, Miriam Esch (Münsterschwarzach) und Johannes Kay (Garbsen). Zugleich sichtete die Arbeitsgruppe Nachwuchssport Voltigieren des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) für die Junioren-EM im österreichischen Ebreichsdorf Anfang August. Die Fahrkarten gehen an:

Damen: Miriam Esch mit Robbie Naish und Annette Müller Kaler, Gianna Meier mit Tamino und Stefan Lotzmann, Sophie Hofmann und Heide Pozepnia, Reserve: Franziska Wagenhäuser mit Robbie Naish und Annette Müller Kaler; Herren: Johannes Kay mit Rockard H und Silke Gedien, Julian Wilfing mit Luino und Alexander Zebrak, Miro Rengel mit Flash Back und Alexandra Knauf, Reserve: Justin van Gerven mit Flash Back und Alexandra Knauf. Auf welchem Pferd Sophie Hofmann startet, spricht die Bundestrainerin Ulla Ramge in Abstimmung mit der Arbeitsgruppe Nachwuchssport in den kommenden Wochen mit der Einzelvoltigerin ab. FN-Press/Daniel Kaiser

 

Reitabzeichen-Filme

FN-Film zum Reitabzeichen 10

Was muss man können?

Welche Anforderungen bei den verschiedenen Reitabzeichen erfüllt werden müssen, erfährt man in diesen Filmbeiträgen der FN. Bei den Reitabzeichen handelt es sich um ein zehnstufiges Qualifikationssystem, mit dem man sich reiterlich vom Anfänger zum Könner entwickeln kann.