Alles rund um die DKB-Bundeschampionate 2016 in Warendorf
AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

07.03.2016 | 16:30 Uhr | Adelheid Borchardt

PM-Schulpferde-Cup: Erste Finalteilnehmer stehen fest

Finale findet am 23. April in Hagen a.T.W. statt

Freckenhorst/Münster (fn-press). Halbzeit bei den Halbfinals für den PM-Schulpferde-Cup 2015/2016: In Freckenhorst und Münster wurden die ersten vier von insgesamt acht Team-Tickets für das Finale vergeben, das am 23. April im Rahmen des Turniers Horses and Dreams in Hagen a.T.W. ausgetragen wird.

Mit 169,3 Punkten gewann beim Halbfinale in Freckenhorst die Mannschaft der Reitschule Altrogge-Terbrack aus Nottuln. Unter Leitung von Ausbilderin Irina Kuznetsovak zogen damit Lilli Voss, Viktoria Hinzmann, Louisa Harms und Lena Weinhausen in das Finale ein. Für Hagen gesetzt ist zudem das zweitplatzierte Team I vom Pferdezentrum Meeresberg in Ehrenburg (162,9 Punkte, Reiter: Michelle Hannekum, Emma Behrens, Lisa Marie Heinrich und Hanna Jürgens, Ausbilderin: Lisa Keitel).

Beim Halbfinale in Münster setzte sich die Mannschaft der Pferdesportgemeinschaft (PSG) Erftstadt Niederberg an die Spitze der acht Teilnehmer. Unter der Leitung von Ausbilderin Alexandra Philipp erreichten Johanna Rosemann, Neele Rudolph, Emma Schick und Emily Lorenz 157,5 Punkte. Das zweite Hagen-Ticket ging an das Team vom Reitstall Lambertz in Viersen (151,1) mit Ausbilderin Linda Lambertz und dem Quartett Leonie Bayerle, Lotta Schaaff, Pia Dahmen und Marie Scholz.

Je Halbfinale qualifizieren sich die beiden besten Mannschaften für das Finale. Während bei den Halbfinals auf Schulpferden der jeweiligen Gastgeber-Reitschulen geritten wird, nehmen die Reiter beim Finale wieder mit ihren eigenen Pferden teil. Wer die verbleibenden vier Finalplätze erhält, entscheidet sich am 12. März in Wolfsburg im Reitverein Wolfsburg und am 19. März in Marbach in der Reitschule im Haupt- und Landgestüt Marbach-Gomadingen.

Der PM-Schulpferde-Cup wurde 1998 ins Leben gerufen. Schon lange hat er sich zu einer festen Größe im Kalender von Reitschulen etabliert. Der PM-Schulpferde-Cup wird von den Persönlichen Mitgliedern der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) getragen. Unterstützt wird der Cup durch das Fachmagazin Reiter Revue international und die Firma HKM Sport Equipment, die die Serie seit 2008 mit Ehrenpreisen, Jacken, Stiefeln und Stiefeletten, Schabracken und Decken sponsert.

Alle Halbfinalteilnehmer unter www.pferd-aktuell.de/23420  

PIKEUR

Pikeur

Stilvoll mit PIKEUR und ESKADRON.

Jetzt die Vielfalt für Reiter und Pferd entdecken!

Weitere Informationen