R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

15.05.2012 | 12:00 Uhr | fn-press

Turniervorschau vom 17. bis 20. Mai

Hamburger Derby, Pferd International in München und WM-Sichtung Einspänner in Schildau

Deutsches Spring- und Dressur-Derby vom 17. bis 20. Mai in Hamburg
Internationale Profis aber auch nationale Amateure stellen sich wieder dem berühmten Derby-Wall, den Eisenbahnschranken und den anderen Hindernissen. Bis zum Derby-Sieg sind es zwei Qualifikationen und 1250 Meter mit 17 Hindernissen bis zum Ziel. Wer im 83. Deutschen Spring-Derby in Hamburg-Klein Flottbek in dem Parcours mit den ungewöhnlichen Hindernissen besteht, darf aber auch die Punkte der zweiten Etappe der DKB-Riders Tour  einstreichen. Mit dabei ist auch wieder Andre Thieme (Plau), der 2011 mit Nacorde seinen dritten Triumpf im Deutschen Spring-Derby feierte und damit zusätzlich 20 Punkte in der DKB-Riders Tour sammelte. Für Thiemes niederländischen Wallach Nacorde soll es der letzte Auftritt im Klassiker sein, überhaupt die letzte Sportsaison. „Wir möchten Nacorde als gesundes Pferd und auch langsam aus dem Sport nehmen“, sagt Andre Thieme über seinen 17 Jahre alten Sportpartner. In der Dressur ist das 52. Deutsche Dressur-Derby der Höhepunkt. Der Clou bei dieser Prüfung: Nach zwei Qualifikationsprüfungen müssen die drei besten Reiter in einem Finale mit Pferdewechsel antreten. Zum vierten Mal sind auch die  Ponyreiter zum Deutschen Pony-Dressur-Derby in Hamburg. Auch hier wechseln die drei besten Reiter im Finale die Ponys. Im Rahmen des Hamburger Derbys findet auch die zweite Station des Louisdor-Preises statt, der Serie für acht- bis zehnjährige zukünftige Grand Prix-Pferde. In der Einlaufprüfung am Freitag, 18. Mai, und in der Finalqualifikation am Samstag, 19. Mai, messen sich die besten Nachwuchspferde, die an die schwerste Prüfungsklasse herangeführt werden sollen.

Weitere Informationen unter www.engarde.de

Internationales Spring- und Dressurturnier „Pferd International“ vom 17. bis 20. Mai in München-Riem
Topreiter im Dressursattel und im Springparcours gehen seit Jahren auf der Münchner Olympia-Reitanlage an den Start. Springen, Dressur, Fahren, Voltigieren, Schauprogramme, eine große Westernstadt und Hunderte von Ausstellern mit Angeboten rund ums Pferd – das erwartet die Besucher, wenn die „Pferd International“ vom 17. bis 20. Mai öffnet. Nach den großen Erfolgen der  World Dressage Masters (WDM) in den vergangenen Jahren wird die „Pferd International“ auch 2012 das Finale der höchstdotierten Dressurreihe der Welt ausrichten. Nur die Besten der Besten dürfen in der Nürnberger Dressur-Arena beim Finale starten und um den Gesamtsieg und ein Preisgeld von insgesamt 125.000 Euro reiten. Neben bekannten Dressurreitern wird auch der internationale Nachwuchs präsent sein. In der WDM-Youth-Challenge, ein Pilotprojekt der WDM,  treten die Youngster gegeneinander an, um sich frühzeitig einen Namen in der Dressurwelt zu machen. Zu den Höhepunkten im Parcours zählt am Sonntagnachmittag der Große Preis von Bayern. Die „Pferd International“ ist außerdem Gastgeber einer Station des European Youngster Cup, die Serie für Nachwuchsspringreiter unter 25 Jahren.

Weitere Informationen unter www.pferdinternational-muenchen.de

 
Nationales Fahrturnier (CAN) mit WM-Sichtung für Einspänner vom 18. bis 20. Mai in Schildau
Die besten Einspännerfahrer Deutschlands treffen sich vom 18. bis 20. Mai zur Formüberprüfung im sächsischen Schildau. Dort findet die erste Sichtung für die diesjährigen Weltmeisterschaft der Einspänner vom 12. bis 16. September in Lezirias in Portugal statt. Schildau war bereits Austragungsort für Sächsische und Deutsche Meisterschaften und für WM-Qualifikationen. Die Organisatoren rund um den Verein der Privilegierten Schützengilde Schildau und die Fahrsport-Arena haben somit langjährige Erfahrungen im Ausrichten großer Fahrsport-Events. Die Veranstalter rechnen mit 28 Einspännern, zwölf Pony-Einspännern, acht Pony-Zweispännern und fünf Pony-Vierspännern. Das Turnier beginnt am Freitag mit der Dressur, am Samstag starten alle Gespanne im Hindernisfahren. Erst am Sonntag folgt dann die Geländeprüfung. Das Besondere an den Geländehindernissen ist, dass sie verschiedenen Schildbürgerstreichen nachempfunden sind.

Weitere Informationen unter www.schuetzengilde-schildau.de
 
Auslandsstarts:

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO****) vom 17. bis 20. Mai in Kopenhagen/DEN
Florian Meyer zu Hartum (Herford) mit Centadel, Chacciana und Heidegirl Wichenstein CH; Rolf Moormann (Großenkneten) mit Acorte, Cedrick und Valeska; Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) mit Quartz; Chopin und Chippolini VD Gasthoeve; Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) mit Caribik, Lacan und Lord Lohengrin.

Weitere Informationen unter www.firsthorsegrandpix.dk, E-Mail csio@spr.dk 
 
Internationales Springturnier (CSI*****) vom 17. bis 20. Mai in Madrid/ESP
Pia-Luise Aufrecht (De Lutte/NED) mit Mcb Cassilia und Venus.

Weitere Informationen unter www.csi2012.es 
 
Internationales Springturnier (CSI***/*) vom 18. bis 20. Mai in San Giovanni/ITA
Hardy Diemer (Diez) mit Dux und Efraim; Lisa Huber (Oberaudorf) mit Sundance Kid; Alexander Schill (Neuried) mit Show Time, Key West, Nolita, Charisma und Chass; Otto Steurer (Balgach/SUI) mit Wirbelwind, Chinook SF und Casall.

Weitere Informationen unter www.horsesrivieraresort.com/it/home.htm, E-Mail lucy.deangelis@tin.it

Internationales Springturnier (CSI***) vom 17. bis 20. Mai in Kapellen/BEL
Hans-Günther Goskowitz (Monschau) mit Carlanda, Cassa-Cavell und Capriati Overcinge’s.

Weitere Informationen unter www.jumpingkapellen.be, E-Mail Brigitte.caut@equibel.be
 
Internationales Offizielles Jugendturnier (CSIO-JY/CSI-PC) vom 17. bis 20. Mai in Bonheiden/BEL
Vincent Elbers (Garrel) mit Anabel, Quantago und Silpa; Gina-Sophia Giordani (Uedem) mit Lord Empire, Pensee du Pont und Chyra; Laura Jane Hackbarth (Brickeln) mit Tequila Sunrise; Enno Klaphake (Steinfeld) mit Pepper Ann, Jerome und Handsome Boy WE; Laura Klaphake (Steinfeld) mit Qualdandro und Caesario’s Pretty Woman; Christopher Kläsener (Marl) mit La Luna und FS Lavanar; Victoria Klatte (Lastrup) mit Caliano und Carl, Guido Klatte jun. (Lastrup) mit Armitage und Collado; Stefanie Reining (Bedburg-Hau) mit Diva; Frederike Staack (Lasbek) mit Goshawk, Coolman H und Caitoki; Justine Tebbel (Emsbüren) mit Patty, Giovanni, DJ und Carlefornia; Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Lava Levista, Akku und Kolibri’s Firebird; Jana Wargers (Emsdetten) mit Coolio, Univentge und Cornet’s Gold.

Weitere Informationen unter www.csi-bonheiden.be, E-Mail caroline.wauters@skynet.be oder brigitte.caut@equibel.be
 
Internationales Dressurturnier (CDI***) vom 17. bis 20. Mai in Biarritz/FRA
Viola von Lazar (Madrid/ESP) mit Bolzano Utopia.

Weitere Informationen unter www.biarritzcheval.com/cdi2012, E-Mail sd.ferrer@wanadoo.fr
 
Internationales Vielseitigkeitsturnier (CCI***/CIC**) vom 17. bis 20. Mai in Saumur/FRA
Beeke Kaack (Schmalensee) mit Judy, Summersby und Lost Money; Inga Kissmann (Mechtersen) mit Lancom.

Weitere Informationen unter www.saumur.org, E-Mail comite@saumur.org
 
Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC**) vom 18. bis 20. Mai in Little Downham/GBR
Niklas Bschorer (Dinkelsbühl) mit Tom Tom Go und Ballyengland Rebel; Andreas Ostholt (Warendorf) mit Castell; Frank Ostholt (Warendorf) mit Sir Medicott, Lass of London und Cicereo.

Weitere Informationen unter E-Mail srobinson.entries@btinternet.com 
 
Internationales Fahrturnier (CAI) vom 17. bis 20. Mai in Police nad Metuji/CZE
Rita M. Walter (Frankfurt) mit Cornel, Anemona, GSS Salamanca XXXVIII-41 und Farao.

Weitere Informationen unter www.skafgone.cz, E-Mail skafgone@gmail.com

Internationales Voltigierturnier (CVI***/**) vom 17. bis 20. Mai in Stadl-Paura/AUT
Christine Kuhirt (Haan) mit Fuzzy/Longenführer Stefan Lotzmann; Michaela Herzog (Stuttgart) mit El Goucho/Björn Ahsbahs; Ulrike Posselt (Schkeuditz) mit Chiron/Beate Posselt; Eva Rotert (Werne) mit Gold-Feuer W/Theo Hölscher; Giana Meier (Lünen) mit Primakoff/Stefan Lotzmann; Jana Wolperdinger (Salzatal) mit Rio Grande/Franziska Mauff; Stefanie Hägele (Neckarsulm) mit Alando/Hannelore Leiser; Jenny Spillmann (Bad Wimpfen) mit Lintas Ass/Hannelore Leiser; Eric Oese (Berlin) mit Mol-Mockup/Andeas Bäßler; Benjamin Kley (Salzatal) mit Rio Grande/Franziska Mauff; Jan-Hendrik Wagener (Lengerich) mit Gold-Feuer W/Theo Hölscher; Lisa Blankenhorn (Brackenheim) und Jule Roth (Walddorfhäslach) mit Regent/Andrea Blatz; RFZV St. Hubertus Herne I mit Andretti/Stefan Latzmann; RV von Nagel Herbern I mit Helna K/Theo Hölscher; RFV Salzmünde I mit Rio Grande/Franziska Mauff; Krumke I mit Genion/Marion Schulze; Bad Friedrichshall Juniorenteam I mit Alando/Hannelore Leiser; Juniorenteam Schenkenberg mit Santaro/Peter Wagner; Krumke Juniorenteam I mit San Zero/Marion Schulz.

Weitere Informationen unter www.cvi-austria.org, E-Mail office@spadlinger.com 
 
Weitere Turniere (*/**) im Ausland mit deutscher Beteiligung:
CSI*/** Mantes la Jolie/FRA vom 17. bis 20. Mai;  http://jumpingmanteslajolie.com/cariboost1/
CSIAm-B/CSIV-B Deauville/FRA vom 17. bis 19. Mai;  http://www.pole-international-cheval.com/

PM-Regionaltagungen

Regionaltagung der Persönlichen Mitglieder im Barockzentrum in Heimsheim, Foto: Karin Boldt

Wissen in Theorie und Praxis

Die PM-Regionaltagungen informieren zu allen Themen rund um Pferdesport, -zucht und  -haltung. Namhafte und qualifizierte Referenten geben ihr Wissen an die Persönlichen Mitglieder weiter - egal ob Freizeitreiter oder Turniersportler.

PM-Regionaltagungen im Überblick